Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» exotsches Obst
Sa Dez 30, 2017 1:42 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Dez 30, 2017 1:31 pm von Susi

» Matschige Blätter
Mi Dez 27, 2017 9:23 pm von Munabhen

» multiflora
Mi Dez 13, 2017 9:03 pm von syba

» Hoya densifolia oder H. cumingiana
Di Dez 05, 2017 6:19 pm von Puepp

» H. Papaschonii Samen
Fr Nov 17, 2017 5:38 pm von oldvinyll

» Unbekannte von Haage
So Nov 12, 2017 10:29 am von colena82

» HOYA PAPASCHONII
Di Nov 07, 2017 11:30 am von schrödi

» Blüten 2017
Do Okt 19, 2017 8:13 pm von grit

» HOYA PAPASCHONII Samen
So Okt 15, 2017 9:55 pm von mandra

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


    Hoya cv. Mathilde

    Teilen
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am So Okt 27, 2013 3:01 pm

    Da ich bei ihr der Wolläuse nicht Herr wurde, habe ich sie neben dem Behandeln mit Brennspiritus der Blätter/Stengel, mal mit diesem verdünnt gegossen und über Nacht dahineingestellt, sodaß sich der gesamte Topf vollsaugen konnte. Heute Morgen konnte ich die Viecher überall an der Pflanze ablesen. Ich hoffe, das hat genützt! Bis jetzt sieht sie noch gut aus, glaub auch nicht unbedingt, daß sie Schaden genommen hat.
    Der Gedanke kam mir gestern abend, dies mal zu versuchen!Cool 
    avatar
    Libelle81
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 39
    Ort : Rhein-Main-Gebiet
    Anzahl der Beiträge : 220
    Anmeldedatum : 04.09.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Libelle81 am So Okt 27, 2013 4:41 pm

    Den ganzen Topf mit Spiritus durchtränkt? affraid affraid affraid 

    Du bist ja fies Very Happy  Hoffentlich überlebt die arme Pflanze das.
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am So Okt 27, 2013 4:57 pm

    Nein, ich habe ca. 1 Eßlöffel mit, ungefähr, 1 Liter Wasser gemischt.
    Ich habe meine Orchideen getaucht und da ich dann noch die Mathilde mit Brennspiritus an den Blättern und am Stängel gesäubert habe, kam mir die Idee, damit ich auch diesmal alle Viecher erwische, es auf diese Art zu versuchen. Cool  Somit hab ich ihr über Nacht ein "Kleopatrabad" verschafft. Wink 

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von littleelvish am So Okt 27, 2013 7:40 pm

    hallo andrea,

    ich drücke dir ganz fest die daumen, dass du die mistviecher erledigen konntest!!!
    momentan ärgere ich mich grad mit zwergfüßern rum axt 

    grüßle
    sabrina
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am So Okt 27, 2013 7:59 pm

    Blöde Frage, was sind denn Zwergfüßer? Wink  Etwa diese Springschwänze oder die kleine schwarze Fliege?
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Elvira am So Okt 27, 2013 8:49 pm

    Warum probiert ihr es mit Schachtelhalm?

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von littleelvish am So Okt 27, 2013 9:13 pm

    hallo andrea,

    hab grad nach einem gescheitem bild geschaut und fest gestellt, dass es sich nicht um zwergfüßer sondern um hundertfüßer handeln, die sich in ein paar meiner pflanzen tummeln. No 
    sorry für die verwechslung.
    auf jeden fall find ich die biester eklig..
    Anhänge
    hundertfüßer.jpg
    Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
    (30 KB) Anzahl der Downloads 16

    jalito
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 51
    Ort : Sachsen-Anhalt
    Anzahl der Beiträge : 528
    Anmeldedatum : 30.08.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von jalito am Mo Okt 28, 2013 8:31 am

    Hallo Sabrina,
    wo sind denn diese Viecher,auf der Erde?Sowas muss man nicht auch nich haben!Schaden sie den Pflanzen?
    LG von Simone.

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von littleelvish am Mo Okt 28, 2013 8:34 am

    hallo simone,

    sie sind in der erde. wenn ich die pflanzen gieße, schwemme ich immer wieder einzelne viecher raus. ich bin mir nicht sicher um welche art es sich handelt, bzw. ob sie an zersetztes substrat, insekten oder an die wurzeln gehen. Suspect 

    grüßle
    sabrina
    avatar
    stefan_
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 57
    Ort : Zürich
    Anzahl der Beiträge : 150
    Anmeldedatum : 12.11.12

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von stefan_ am Mo Okt 28, 2013 1:42 pm

    Hallo Andrea,
    ich glaube nicht, dass Du mit den Spiritusprozedur der Viecher Herr wirst. Dazu sind die viel zu widerspenstig.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit direktem Indizieren (Parfumspray) mit reinem Spiritus mehr erreichen
    wirst. Das Thema Schmierläuse ist leider ein unendliches Hin und her, denn die netten Tierchen scheinen
    einfach wieder aus dem Nichts zu kommen.
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am Mo Okt 28, 2013 3:55 pm

    Verstehe ich Dich richtig, gleich mit Brennspiritus zu sprühen?
    Bemerkt habe ich, daß die Nektartröpfchen auf den Blättern nicht verschwunden sind, im Gegenteil. Sch.....!!! Exclamation 
    avatar
    Hoyakind
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
    Anzahl der Beiträge : 1018
    Anmeldedatum : 18.06.12

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Hoyakind am Mo Okt 28, 2013 5:14 pm

    also meine mama hat wollläuse an den orchideen (muss wohl diese jahr ganz schlimm sein) sie hat von unseren gärtner das hier empfohlen bekommen

    http://www.schneckenprofi.de/oliocin-austriebsspritzmittel.html

    ich habe mir die kürzlich nochmal angesehen... also vor ca 3 wochen wurde gesprüht...
    und ich muste zu meinem erstaunen Shocked  feststellen das die viecher wech sind.... also die blühten waren so voll das ich sie alle abgeschnitten hätte aber mama wollte das nicht und nun hängt da keine einzige leiche oder lebende mehr dran What a Face ..... ob das auf dauer hilft weiß ich noch nicht..... aber sowas hab ich auch noch nicht gesehen... ohne ablesen alles weg.....Shocked 
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am Mo Okt 28, 2013 5:19 pm

    Da die Pflanze so fürchterlich klebte, habe ich sie kopfüber in ner Abfalltüte entsorgt! Schluß aus, pasta! Keine Wehleidsbekundungen bitte! Very Happy 
    avatar
    Elise
    Blumenkind
    Blumenkind

    Alter : 50
    Ort : Chemnitz
    Anzahl der Beiträge : 409
    Anmeldedatum : 04.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Elise am Mo Okt 28, 2013 9:19 pm

    Hallo Andrea,
    wenn ich gewusst hätte, dass es schon so weit ist, hätte ich dir von meiner linearis geschrieben. Mit ihr verbindet mich auch ein Wolllauskampf. So kurz vor dem Rauswerfen nimmt man auch das Risiko in Kauf, das es die Pflanze nicht schafft. Ich habe die linearis ausgetopft, Wurzeln gespült, es war nicht mehr viel Erde dran. Sie wurde in sehr warmen fast heißem Fitwasser gebadet und einen Vormittag eingeweicht, dann nicht abgespühlt und in einer durchsichtigen Tüte am Fenster im Halbschatten aufgehängt. Das tropische feuchte Klima sollen die Tierchen nicht mögen, wohl aber die Pflanze. Nach einer Woche habe ich die Tüte geöffnet eine letzte Wolllaus heruntergeschubst und nie wieder eine gesehen. Momentan kämpfe ich wieder bei paar Neuanschaffungen mit Wollläusen, da war ich nicht so schnell erfolgreich, aber ich habe die meisten nicht ausgetopft, nur teilgebadet und mit Schaum bestrichen und in die Tüte.
    Ordentlich waschen hilft auch gegen das Klebrige.
    Also bitte nur auf eigenes Risiko nachmachen, ich übernehme keine Garantie oder Verantwortung.
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am Di Okt 29, 2013 1:51 pm

    Hannelore, ist schon klar aber nen Versuch ist es allemal Wert. Den Tip merke ich mir! Very Happy 
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Elvira am Di Okt 29, 2013 2:08 pm

    Hall zusammen,

    tut das euren hoyas nicht an. Das was hannelore macht ist ja nicht schlimm für die hoyas, aber sonst alles schon was ich hier lese. Kauft euch doch Schachtelhalm Extrakt von Neudorf. Das ist echt ein Super Zeug und auf Naturbasis. Ich habe keine Schädlinge mehr auch keine Springschwänze mit denen ich immer am Kämpfen hatte vor allem seitdem ich lechuza habe, aber die sind harmlos haben den hoyas nie geschadet. Dennoch diese sind auch verschwunden!

    Einfach die hoyas gut abduschen,mit der Schachtelhalm Lösung einsprühen und gießen. Dann nur die Blätter ab unter eine Tüte. Nach einer Woche wieder ab und mit Schachtelhalm besprühen und wenn das Substrat trocken ist gießen.

    ich hatte diese roten Viecher,die sind ja 10 mal schlimmer weg zu bekommen als Schmierläuse und ich habe keine mehr!!!!

    Außerdem kräftigt das Zeug auch die Hoyas es tut denen super gut.

    LG WElvira
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Elvira am Di Okt 29, 2013 2:09 pm

    Ich habe vorher alles ausprobiert von Nikotinkösung bis Chemische Käule nichts hat die Viecher getötet und völlig beseitigt bis ich auf Schachtelhalm kam.
    avatar
    romily
    Blumenkind
    Blumenkind

    Ort : Mittelsachsen
    Anzahl der Beiträge : 444
    Anmeldedatum : 12.09.12

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von romily am Di Okt 29, 2013 2:26 pm

    Mit der linearis war ich auch sehr radikal. Die war innerhalb weniger Tage so voller Wollläuse, daß man kaum noch Blätter sah. Also, BI58 in etwas stärkerer Konzentration angemischt, Pflanze damit von oben durchdringend gegossen (meine steht in Lechuza, ich hab das Gift gleich im Bewässerungstopf gelassen), die sichtbaren Tierchen mit ner ordentlichen Portion Lizetan eingesprüht und stehen lassen. Nach 4 Wochen wiederholt. Heute hab ich sie abgebraust, die Pflanze lebt erstaunlicherweise noch, klebt allerdings wie verrückt. Sehen kann ich keine Läuse mehr und seit der Duschen klebt die linearis auch nicht mehr.

    Dafür hab ich gleich die nächste Baustelle: Spinnmilben, die ich mir offenbar mit einer Wüstenrose eingeschleppt hab. Crying or Very sad Der Verkäufer da bei ebay war sowieso was Glattes: Angeblich "Ownroot" Adenium obesum mit dem phantasievollen Namen "Lotus" und nem hübschen Foto dazu - was ankam, war megaschlecht verpackt, mit abgebrochenen Zweigen, eindeutig nicht die Pflanze vom Foto und deutlich sichtbarer Veredlungsstelle. Und tierischer Zugabe, auf die ich gern verzichtet hätte. Ich hoffe, ich bekomm sie durch und sie blüht wenigstens weiß ...
    avatar
    Dorit
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Anzahl der Beiträge : 631
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Dorit am Di Okt 29, 2013 2:42 pm

    Mal ne blöde Frage: Was ist Fitwasser???
    avatar
    romily
    Blumenkind
    Blumenkind

    Ort : Mittelsachsen
    Anzahl der Beiträge : 444
    Anmeldedatum : 12.09.12

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von romily am Di Okt 29, 2013 2:44 pm

    Fit ist ein Geschirrspülmittel.
    avatar
    Dorit
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Anzahl der Beiträge : 631
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Dorit am Di Okt 29, 2013 2:45 pm

    ooohhh Embarassed Embarassed Danke!!!Embarassed
    avatar
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 55
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1337
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Andrea am Di Okt 29, 2013 9:01 pm

    Da gibt`s schon Ganoven, welche sich dann auch noch Verkäufer schimpfen! Armes Deutschland! Wink 

    @ Dorit: Fit ist ein Spülmittel, welches es zu DDR-Zeiten gab und heute auch auf dem Markt ist. Umgangssprachlich sagen wir zu jedem Spülmittel "Fit". Das war das Einzige, was es damals gab. Aber nicht schlecht!! Very Happy Very Happy Very Happy 

    jalito
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 51
    Ort : Sachsen-Anhalt
    Anzahl der Beiträge : 528
    Anmeldedatum : 30.08.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von jalito am Di Okt 29, 2013 9:11 pm

    Übrigens habe ich bei plötzlichen Anfällen auch schon Deospray oder Desinfektionsspray gegen Wollläuse eingesetzt.Gewirkt hat es,man darf nur nicht so dicht herangehen:aber das darf man ja mit anderen Sprays auch nicht.Leider hält aber auch diese Wirkung nicht lange an.
    LG von Simone.
    avatar
    Dorit
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Anzahl der Beiträge : 631
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Dorit am Di Okt 29, 2013 9:12 pm

    ..... so hat jede Region ihre "Spezialitäten".......und......somit wäre bei mir wieder eine Bildungslücke geschlossen! Danke Andrea!  Laughing Laughing

    Gesponserte Inhalte

    Re: Hoya cv. Mathilde

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jan 22, 2018 4:56 pm