Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 12:05 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Di Jun 19, 2018 7:01 am von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


die Sache mit den Publicalyx

Teilen
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am Sa Sep 07, 2013 7:59 pm

Hallo Judith,

ich denke in Erde kannst du auch mehr geben. Schau einfach nach wie viel Tagen die Erde trocken ist.
Meine wird zum Monster wenn es so weiter geht. Ich muss mir eine speicherkarte besorgen und dann hier reinstellen.
Also deltini würde ich nicht nehmen, nehme einen Maxicubi. Meiner reicht er keine 2 Wochen. Den letzen Urlaub ist es schon fast schief gegangen, da war der obere Trieb schon verschrumpelt. Nachdem sie Wasser bekommen hat ist er wieder knackig geworden
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Hoyakind am Sa Sep 07, 2013 11:40 pm

hm.... meine praetorii säuft auch nicht soviel Shocked ... die steht zwar in erde weil zuviel wurzeln drann waren..... aber mehr als einmal die woche einen "schuß" bekommt die auch nciht und wächst wunderbar...... Wink 
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Hoyakind am Sa Sep 07, 2013 11:50 pm

kann es sein das manche hier zuviel wasser geben? Shocked  zuviel wasser ist auch nicht gut.... bei dem thread mit der bella hatte ich das auch schon mal überlegt .....  

man kann pflanzen auch tot giessen,  ich warte am anfang immer ab..., wenn das wasser alle ist..., bis sie  langsam die blätter hängen lassen... dann weiß ich wann ich wieder gießen muss.... ich mache immer einmal die woche nen gang und ein teil bekommt auch nur alle zwei wochen.... und dann die bella...die steht so blöd das ich die öfter vergesse....Embarassed Embarassed 

bisher fahre ich damit sehr gut und düngen tu ich auch nur alle furz:roll:  lang mal, weil ich zufaul bin den dünger zu holen *schäm*Embarassed Cool Neutral
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von ursel am So Sep 08, 2013 9:09 am

Ja, Hoyas sterben eher den feuchten,als den trockenen Tod.
Neuestes Opfer: meine crincle regalis. Die stand in reinem L.-Pon und ist von unten her weggegammelt. Auch der Notstecki ging ein und ist heute im Bio-Müll gelandet. 2/3 meiner ehemals sehr großen wayettii sind im feuchten Subtrat im Winter eingegangen. Deshalb stehen die meißten Hoyas im Vermont-Mix auf Aquarienkies und schieben zumindest Neutriebe.
Die Düngeempfehlungen variieren ja auch. Einem Tipp werde ich aber bestimmt nachgehen: vor dem Winter die Gabe von Hakaphos rot zur Stärkung der Zellen.(Tipp von Frank z. Thema Düngen)
Schönen Sonntag,
Judith
avatar
Dorit
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Dorit am So Sep 08, 2013 10:55 am

Hallo Judith,

auf einer Seite der Schwedischen Hoya Gesellschaft sind auch Wässerungs- u. Düngeempfehlungen. Und da steht u.a.: man soll im Herbst phosphor-betonten Dünger nehmen, um den Blütenansatz im kommenden Jahr zu fördern.

Ich wechsle bei ausgewachsenen Pflanzen zwischen "normalem" und Blühdünger ab. Aber wie Du ja schreibst: die Düngeempfehlungen variieren.
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 49
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von broncy am So Sep 08, 2013 11:19 am

Ich kenne das von den Hibisken , die bekommen auch versch. Dünger . Für den _herbst bekommen sie den roten Hakaphos .Er stärkt die Pflanzen und die Wurzeln . So würde ich es bei den Hoyas auch machen .

LG Yvonne
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 49
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von broncy am So Sep 08, 2013 11:21 am

Ich kenne das von den Hibisken , die bekommen auch versch. Dünger . Für den _herbst bekommen sie den roten Hakaphos .Er stärkt die Pflanzen und die Wurzeln . So würde ich es bei den Hoyas auch machen .

LG Yvonne
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am So Sep 08, 2013 11:22 am

Bei Lechuza kann man gut merken wie viel eine säuft. Die holt sich ja selber das Wasser aus dem Tank. Nach paar Tagen ist oben das Pon trocken. Ich warte auch immer bis das Wasser verbraucht ist bis ich nachfülle.
Im Pon ist mir noch keine gestorben bisher
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von ursel am So Sep 08, 2013 12:49 pm

Hmm,dann mach ich was falsch. Lt. Anleitung soll man 3 Monate lang von oben gießen. Ganz leer war der Tank nie.Shocked 
@ Hella: im Hakaphos rot ist mehr Phosphor als Nitrat drin. Dann bin ich ganz konform mit den Empfehlungen aus Schweden. Smile 
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am So Sep 08, 2013 3:53 pm

Oh da machst du wirklichh was falsch. Ich hab jetzt meine hoyas seit letztes Jahr Mai, nach und nach in Lechuza gesetzt. Opfer hatte ich dem Sinne nicht. Ein paar hab ich letzes Jahr verloren, aber nur die, die ich spät aus Hydro oder Lava in Lechuza gesetzt habe.

Also ich mache es so. Wenn ich in Lechuza bewurzel, dann gieße ich alle 3-5 Tage etwas von oben drauf. Wenn im Tank noch Wasser drin ist schütte ich diesen dann nach den 5 Tagen wieder oben drauf, so dass nicht immer Wasser im Tank drin ist, Sobald ich merke, dass der Ableger fest im Substrat drin ist gebe ich dann ca 70 ml Wasser von oben. Wenn dieses in 10 Tagen nicht verbraucht ist, schütte ich es von oben drauf wieder auf das Substrat.

Bei den gut bewurzelten gieße ich alle 2-3 Wochen Wasser von oben in den Tank. Immer nur so viel, so dass die PFlanze nach spätestens 3 Wochen nichts im Tank hat. Alles was nach 3 Wochen nicht verbraucht ist schütte ich weg, warte 2-5 Tage kommt auf das Wetter an und gebe erneut frisches Wasser nach.

Ich hab hoyas die kleiner sind, die bekommen 100 ml und dann wieder die 400-500 ml Wasser von oben bekommen. In den Tank soll man bei den Tischgefäßen nie gießen.

Bisher fahre ich damit gut und hatte keine Verluste.
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von ursel am So Sep 08, 2013 6:01 pm

Hallo Elvira,
na,das ist doch mal ne genaue,konkrete Anleitung! Hab vielen Dank dafür. sunny 
Die kam genau rechtzeitig,da ich heute bei feuchtem,warmem Wetter die Fenster putze. Die großen Pflanzen quellen aus ihren Getränkebechern u. ich muß da was tun. Bisher stehen nur 5 Hoyas in Cubis.
LG,Judith
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am So Sep 08, 2013 6:08 pm

Kein Problem.
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von charango am So Sep 08, 2013 7:18 pm

Hallo Elvira,

warum schüttst Du das Wasser weg? Warum nicht warten, bis der Tank rappetrocken ist?
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am So Sep 08, 2013 7:21 pm

Ja könnte man auch, aber ich find so nach 3 Wochen ist das Wasser ach ziemlich alt.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Elvira am So Sep 08, 2013 7:22 pm

Ich meine es vielleicht zu gut!
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Hoyakind am So Sep 08, 2013 8:33 pm

also wegschütten finde ich auch überflüßig da das wasser ja nicht schlecht wird... wäre mir persöhnlich zu viel arbeit.

Gesponserte Inhalte

Re: die Sache mit den Publicalyx

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jun 23, 2018 6:43 am