Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Mi Mai 16, 2018 1:50 pm von hellauf

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Blüten bleiben aus
Fr Apr 20, 2018 9:09 am von felidae2017

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

» exotsches Obst
Sa Dez 30, 2017 1:42 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Dez 30, 2017 1:31 pm von Susi

» Matschige Blätter
Mi Dez 27, 2017 9:23 pm von Munabhen

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Teilen

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von birke am Fr Jun 21, 2013 5:20 am

Hallo @ all,

hat jemand Erfahrung mit Hoyalieferungen aus Thailand ?
Wie behandelt man Stecklinge und Pflanzen von dort, dass sie sich wirklich gut aklimatisieren ?

freue mich ueber Hinweise !
LG
birke
avatar
matucana
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Wuppertal
Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 23.02.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von matucana am Fr Jun 21, 2013 10:59 am

Hallo Birke,

ich hab mir schon mal welche aus Thailand kommen lassen, von einem Ebay-Händler. Wichtig ist, dass ein "phytosanitary document" beiliegt, sonst gehen die direkt wieder zurück. Du wirst normalerweise vom Zoll benachrichtigt, wenn die Pflanzen da sind und kannst sie dann am nächstgelegenen Amt abholen. Je nach Bestellsumme werden noch Umsatzsteuer und/oder Zoll fällig.

Da Hoyas vergleichsweise trockenresistent sind, werden sie nur ein paar Blätter verlieren. Eintopfen, angießen, die ersten paar Tage schattig stellen, das war es. Es kann nur sein, dass die einige Zeit brauchen, um sich einzugewöhnen. Alle Hoyas, die ich bisher habe und hatte, haben gezickt, wenn ich sie umgestellt habe.

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung

Beitrag von birke am Fr Jun 21, 2013 2:34 pm

Hallo  Matucana,

ja  danke,  d. Prozedur mit Zoll usw ist mir bekannt.

Es geht mir wirklich darum  WIE behandelt man Hoyas aus Thailand am Besten ?
In Terrarium mit Heizmatte ?
Stecklinge in Wasser oder erde bewurzeln ?  Mit / ohne Heizmatte ?  Luftfeuchtigkeit ?

Habe in dem vorigen Jahr schon herumexperimentiert  und schon enorme Ausfaelle gehabt,  das gleiche Weiss ich auch von einer
Mega Sammlerin welche schon ueber 400 Hoyasorten hat...

Wie hast du sie durchbekommen ?
Waren sie bewurzelt oder unbewurzelt ?
LG
birke
avatar
matucana
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Wuppertal
Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 23.02.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von matucana am Fr Jun 21, 2013 3:27 pm

Hi Birke,

es waren fünf bewurzelte Steckis - imperialis, ciliata, davidcummingii, multiflora, kanyakumariana. Die ersten beiden haben ein paar Blätter geschmissen, aber es haben alle überlebt, Südfenster 3. Reihe. Ich habe nichts Besonderes gemacht. Nun gut, es war Mai, da war genug Licht und Wärme. Im Winterhalbjahr würde ich aber ohnehin keine Pflanzen aus Thailand ordern.

Bewurzeln würde ich in Seramis-Orchideensubstrat, bügelfeucht, im Mini-Gewächshaus, ohne direkte Sonne, über 20°C.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von Elvira am Fr Jun 21, 2013 3:32 pm

Bei Thailandbestellungen müsst ihr genau aufpassen, ob ihr auch das bekommt was ihr bestellt habt. Ich hab so viele bei ebay gesehen und immer wenn ich die Anbieter angeschrieben habe hieß es ich hab sie so aus Thailand bekommen.. Naja bestes Beispiel meinen royal flash

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Import Hoyas aus Thailand

Beitrag von birke am Fr Jun 21, 2013 3:41 pm

Hallo
das klingt ja vielversprechend !
Ich hab nun Erfahrung mit Hoya > Importen <  von September bis nun.
Habe gemerkt, dass es bei unbewurzelten Stecklingen leicht ist, Arten mit starken Trieben und Blaettern, wie z.B.
imperialis red borneo in Erde durchzubringen,  jedoch Arten mit zarten Zweiglein wie caudata leider nicht.
Aber dazu gerne von meiner Seite an anderer Stelle ausfuehrliche Schilderungen. Gibt es dazu ein spezielles >Abteil< des forums ?

Hier habe ich noch etwas gefunden in einer email aus Thailand.  > Some plant experts root/re-root in a new medium as follows plants that fail to establish :
- put the plants in a warm bath of sugar/honey, or hormones and gibberellic acid according to product instructions.
- make an aerated soil inoculated with beneficial colonies of Mycorrhizae endospores that will prevent rot driven by the fungus phytophthora ( black rot ).
- use a small pot.
- moisten the soil and cover the potted plant with a plastic bag without watering until new green shoots appear.
During the re-establishing period humidity and temperature must be high and constant - avoid air flows !.<


freue mich ueber Hinweise, Erfahrungen, Tips !!
LG
birke

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyas aus Thailand

Beitrag von birke am Fr Jun 21, 2013 3:43 pm

@ Elvira,
du hast PN
LG
birke
avatar
Dorit
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von Dorit am Fr Jun 21, 2013 3:50 pm

Anette, und Du hast von mir eine PN
avatar
matucana
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Wuppertal
Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 23.02.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von matucana am Fr Jun 21, 2013 4:06 pm

Hi,

auf das Zuckerbad würde ich verzichten, wegen der Pilzgefahr. Aber es stimmt, Superthrive oder Bewurzelungspuder könnten helfen. Eine preiswerte Alternative wäre Gießen/Sprühen mit Kamillentee. Ansonsten ist diese Tütenmetode genau das, was ich mit dem Zimmer-GWH meinte.

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyaimporte

Beitrag von birke am Sa Jun 22, 2013 6:23 am

Hallo Matucana, Hallo @ all,
DANKE. Das haette ich nun wirklich fast vergessen, wegen Zucker und Pilzwachstum.
Seltsam dass sowas ausgerechnet von Hoyalieferanten empfohlen wird !
Kamillentee hab ich gestern schon gekauft aber Superthrive kenn ich noch nicht !
Ich nehme bisher immer das im Fachhandel angebotene Bewurzelungspulver in so einer gelben Verpackung.

Manche Hoyas, z.B. caudate  haben immer lange Ranken mit unendlich vielen kleinen Luftwuerzelchen.
Ob es sich lohnt, sie nicht in einen 10 er Topf o.aehnl. zu setzen,  sondern in eine Art Balkonkasten und die ganze Ranke am Kasten- Boden ausbreiten, evtl mit kleinen Lavabroken an manchen Stellen beschweren und dann hohe Luftfeuchtigkeit ?

Oder am einem Moos Stab hochwinden und ebenfalls hohe Luftfeuchtigkeit ?


Wo bekommt man Superthrive ?

LG
 Anette

P.S. Habe schon aus Frankreich bestellt, da warden die Pflanzen vor dem Versand mit Fungiziden behandelt  dass eine Warnung beiliegt, dass man sie mit Handschuhen auspacken soll. Wascht ihr solche Pflanzen erst Mal ab ?
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von charango am Sa Jun 22, 2013 5:22 pm

ich hab noch nie Steckies bekommen, dessen Mutterpflanze mit Fungizid besprüht war....oder es wurd mir nicht gesagt..Suspect
Die caudata hab ich einfach in feuchtem Moss gesteckt und sie in einer cornflakes Streudose reingepackt. Die Streuöffnung etwas offen gehalten...
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von charango am Sa Jun 22, 2013 5:23 pm

ist dieses Superthrive nicht dieses Hormongelee, den man in Grownshops bekommt?

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyas mit Chemie behandelt

Beitrag von birke am Sa Jun 22, 2013 6:02 pm

Hallo Charango,
also bei einer Bestellung bei einem gewissen Alexander in Frankreich wurde ich per email vorgewarnt, dass d. Stecklinge
mit Chemie behandelt sind.
Eine Bekannte von mir  bestellt schon seit Jahren bei ihm - sie hat selber ueber 400 Hoyasorten  - und meint dass macht er immer so.
LG
avatar
Dorit
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von Dorit am Sa Jun 22, 2013 8:01 pm

Hallo Anette,

bei Alex in Frankreich bestelle ich schon seit einigen Jahren. Er hatte bei einer Sendung geschrieben, daß er momentan mit Wollläusen zu kämpfen hat und insofern ein Mittel eingesetzt hatte und ich mich über den Geruch nicht wundern soll. Aber dass er das immer macht, vorbeugend Chemie einzusetzten, kann ich nicht bestätigen.
avatar
matucana
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Wuppertal
Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 23.02.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von matucana am Sa Jun 22, 2013 9:10 pm

Hi,

charango schrieb:ist dieses Superthrive nicht dieses Hormongelee, den man in Grownshops bekommt?
Nein.

charango schrieb:ich hab noch nie Steckies bekommen, dessen Mutterpflanze mit Fungizid besprüht war....oder es wurd mir nicht gesagt
Wenn du von Provatleuten aus D Steckies bekommen hast, dann nicht. Lieferungen, für die ein Phyto erforderlich ist, sind immer gespritzt. Womit, steht auch auf den Papieren.

birke
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 21.06.13

Hoyalieferungen / Hormonpraeparata

Beitrag von birke am So Jun 23, 2013 7:56 am

Hallo

hab nachgegoogelt, das Superthrive scheint ein hochkonzentriertes Pulver zu sein,  das Hormongeel hat den u.a. Namen
Clonex.

Was ist wohl besser ??

Ja, es steht auf den Papieren fuer den Zoll mit was Pflanzen behandelt wurden. Also besser schon gleich zum Zoll Gummihandschuhe mitnehmen ...

LG
 Anette
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von Elvira am So Jun 23, 2013 10:23 am

Superthrive ist eine Flüssigkeit

Gesponserte Inhalte

Re: Hoyalieferung aus Thailand, wer hat Erfahrung ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Mai 24, 2018 8:18 am