Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» exotsches Obst
Sa Dez 30, 2017 1:42 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Dez 30, 2017 1:31 pm von Susi

» Matschige Blätter
Mi Dez 27, 2017 9:23 pm von Munabhen

» multiflora
Mi Dez 13, 2017 9:03 pm von syba

» Hoya densifolia oder H. cumingiana
Di Dez 05, 2017 6:19 pm von Puepp

» H. Papaschonii Samen
Fr Nov 17, 2017 5:38 pm von oldvinyll

» Unbekannte von Haage
So Nov 12, 2017 10:29 am von colena82

» HOYA PAPASCHONII
Di Nov 07, 2017 11:30 am von schrödi

» Blüten 2017
Do Okt 19, 2017 8:13 pm von grit

» HOYA PAPASCHONII Samen
So Okt 15, 2017 9:55 pm von mandra

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


    Elvira´s hoyas

    Teilen
    avatar
    charango
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Eifel
    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 12.02.12

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von charango am Fr Mai 31, 2013 9:16 pm

    @ Sille...wusste ischs doch...! Very Happy
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:18 pm

    ich hoffe henny
    avatar
    charango
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Eifel
    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 12.02.12

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von charango am Fr Mai 31, 2013 9:19 pm

    Aha, ich dachte, bei mir im Stübchen tickts nicht mehr richtig..hatte doch vorhin 105 jahre gelesen.... scratch aber Du hast es bearbeitet Elvira... Very Happy
    avatar
    broncy
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 49
    Ort : Offenburg
    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von broncy am Fr Mai 31, 2013 9:20 pm

    Ich bin von den Bildern und natürlich auch von den Pflänzchen begeistert.

    LG Yvonne
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:21 pm

    ja hab mich vertippt, lach
    avatar
    charango
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Eifel
    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 12.02.12

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von charango am Fr Mai 31, 2013 9:21 pm

    Das hoffe ich auch, dass die sich nicht irren...zumindest bin ich noch in der bevorzugten Zone und braucht vorerst noch keine Schwimmflossen, wie der Süden oder Osten... Very Happy
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:23 pm

    Danke Yvonne,

    michrophylla ist echt schwierig.

    Mit bella und linearis starte ich nochmal mit Lechuza vorher hatte ich keinen Erfolg mit denen. Ich könnte mir gut vorstellen dass sie in seramis auch gut wachsen.

    Meine microphylla hatte ich in Lava, dann in Lechuza und erst jetzt in seramis wächst sie und wurzelt. Ihre Wurzeln sind kaum gewachsen wie ich sie bekam, jetzt aber endlich sind sie im Innentopf außen zu sehen.
    avatar
    charango
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Eifel
    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 12.02.12

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von charango am Fr Mai 31, 2013 9:25 pm

    Da sieht man mal wieder, dass nichts besser gibt, als probieren vor studieren.... Very Happy
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:26 pm

    tja das stimmt gerade bei so schwierigen
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:28 pm

    praetorii und lasiantha wollen bei mir erst seit dem ich mit lechuza angefangen habe
    avatar
    broncy
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 49
    Ort : Offenburg
    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von broncy am Fr Mai 31, 2013 9:45 pm

    Vielleicht sollte man mal eine Tabelle schreiben mit den eigenen Techniken !
    LG Yvonne
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:46 pm

    Also meine Technik ist Lechuza, bei paar Ausnahmen seramis aber auch in Lechuza Töpfen. Das war es und ich hab viel ausprobiert.
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Fr Mai 31, 2013 9:48 pm

    Ich hab angefangen mit Erde, dann probierte ich Lava, dann kam Blähton und Moos. Seit letzem Jahr hab ich neu angefangen. Ich ziehe alle neu auf in Lechuza. Für paar Ausnahmen verwende ich jetzt Seramis.
    Mir ist wichtig, dass sie auch paar Wochen ohne Pflege auskommen und das bietet mir Lechuza. Wenn ich in Urlaub gehe, dann brauch ich keinen Pflanzensitter und brauch keine Angst haben, dass sie jemand ersäuft.
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Sa Jun 01, 2013 11:28 am





    meine praetorii entwickelt sich immer hübscher. Im Feburar hatte sie nur ein Blatt, nachdem sie im Winter zu trocken stand und alle abgeworfen hat.
    avatar
    broncy
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 49
    Ort : Offenburg
    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von broncy am Sa Jun 01, 2013 12:07 pm

    Nach welche Kriterien verwendest du Lechuza oder Seramis?

    LG Yvonne
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am Sa Jun 01, 2013 12:11 pm

    Hallo Yvonne,

    eigentlich benutze ich hauptsächlich Lechuza. Auf seramis kam ich nur durch die microphylla, weil sie einfach nicht wächst. Es sind nur sie und noch eine in Seramis. Bei 2 hab ich jetzt seramis und Lechuza gemischt, um zu sehen wie es ihnen gefällt. Bei seramis kann man die Feuchtigkeit gut sehen durch die Farbe, deshalb wäre so eine kleine Mischung vielleicht vorteilhaft. Zudem wird das Pon luftiger durch seramis finde ich.

    Ich werde meine die sich in Lechuza eingelebt haben auch nicht mehr berühren, mit seramis mache ich das vielleicht mit dem Mischen wo ich sehe dass sich da nichts tut.
    Die microphylla darf zum beispiel nie austrocknen und möchte es immer feucht und ich glaube das bietet seramis ihr besser.
    avatar
    broncy
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Alter : 49
    Ort : Offenburg
    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von broncy am Sa Jun 01, 2013 12:15 pm

    Danke für die Information.Mein Händler hat kein Lechuza mehr, jetzt muss ich eine neue Quelle suchen.

    LG Yvonne
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am So Jun 09, 2013 9:24 pm

    Hoya villosa am 08.06.2013



    Zuletzt von Elvira am So Jun 09, 2013 9:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am So Jun 09, 2013 9:29 pm

    So sah meine villosa Ende April aus



    und so Ende März

    avatar
    Dorit
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Anzahl der Beiträge : 631
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Dorit am Mo Jun 10, 2013 2:42 pm

    Da es hier um die verschiedenen Substrate geht mal eine Frage:

    wie seid Ihr mit dem Wachstum der Hoyas von Reinecke zufrieden, in dieser sehr speziellen Erde?? Topft Ihr gleich um, später, oder gar nicht? Ich habe eine australis ssp. sanae, die Pflanze ist seit ich sie habe (2 Jahre) keinen Zentimeter gewachsen. Da sie sehr sukkulent ist, habe ich sie in dieser Erde gelassen. Aber demnächst werde ich etwas tun. Entweder umtopfen, aber wahrscheinlich nicht in Hydro, oder einen Steckling schneiden. Mal sehen.

    Auf Eure Meinungen bin ich sehr gespannt!
    avatar
    charango
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Ort : Eifel
    Anzahl der Beiträge : 1032
    Anmeldedatum : 12.02.12

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von charango am Mo Jun 10, 2013 2:47 pm

    Ich habe die Archboldiana Mutterpflanze von Reinecke. Die steht immernoch in der Erde in der sie gepflanzt war. Sie macht sich gut, nicht so eine Jungpflanze der archboldiana, da ging sie mir fast ein. Die habe ich jetzt in Lechuza.

    juttara
    Gewächshausgärtner
    Gewächshausgärtner

    Anzahl der Beiträge : 76
    Anmeldedatum : 07.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von juttara am Mo Jun 10, 2013 7:22 pm

    Guten Abend aus Athen,bei 27 grad,

    hab ja auch einige von Reinecke, muss aber dazu sagen , das ich gerne giesse, deswegen kann es auch an mir liegen..


    Meine Denissii, sieht uebel aus, Davidcummingii sieht normal aus aber tut sich absolut nichts, nur die calicyna macht eine kleinen seitenaustrieb...wie gesagt , kann absolut an mir liegen aber ich finde das Substrar so schwer und steinig????!!!
    wie sollen sich denn da die Wuerzelchen reinbohren???


    Bis dann Jutta









    avatar
    Dorit
    Hoya-Kenner
    Hoya-Kenner

    Anzahl der Beiträge : 631
    Anmeldedatum : 08.04.13

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Dorit am Mo Jun 10, 2013 7:34 pm

    Hallo Jutta,

    ich sehe das auch so: schwer und steinig. Ich habe immer das Gefühl, wenn ich gieße ist es zuviel, dafür trocknet das Substrat schnell aus. Ich scheine kein Talent zu haben, diese Erde nur "feucht" zu halten. Und für Arten mit feinen Wurzeln wie serpens halte ich sie für ungeeignet.

    Kannst Du von den Pflanzen Stecklinge schneiden? Würde ich an Deiner Stelle tun, vielleicht kannst Du ja noch was retten.

    juttara
    Gewächshausgärtner
    Gewächshausgärtner

    Anzahl der Beiträge : 76
    Anmeldedatum : 07.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von juttara am Mo Jun 10, 2013 8:51 pm

    habe tatsaechlich Angst stecklinge zu schneiden die sind ja z.tl nur
    groessere Ableger...und die Denissii ist an einem so duennen Stengelchen ... naja , mal sehen muss ich mir mal morgen mit ner Lupe noch malgenau ansehen... Anderseits--- die sind ja die Spezialistn , leben ja davon

    ich lieb sie ja nur... Bin am zweifeln ! Jutta
    avatar
    Elvira
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 36
    Ort : Duisburg
    Anzahl der Beiträge : 1615
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Elvira am So Jun 16, 2013 6:37 pm

    Hoya cv mathilde wächst super nachdem sie sich in lechuza eingewurzelt hat

    Gesponserte Inhalte

    Re: Elvira´s hoyas

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Jan 23, 2018 9:05 am