Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 9:38 am von Susi

» Susi's Hoyas
Di Jun 19, 2018 7:01 am von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Was ist zu tun bei langen Trieben???

Teilen

Uraeus
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 41
Ort : Uetersen
Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 15.10.12

Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von Uraeus am Mi Okt 24, 2012 7:31 am

Hi...

Hab mal ne Frage...
Ihr kennt das doch bestimmt auch..
Eure Hoya bekommt plötzlich Lust zu wachsen...
Der Trieb wird länger und länger...
Schlingt sich irgendwann an der Zimmerdecke um die Gardine...
Wenn man nun vorsichtig daran geht und den noch flexiblen Trieb runterbiegt, damit er etwas gebändigt ist und die unten kahle Hoya etwas voller erscheint, dann sind meine Hoyas immer schwer beleidigt und sagen sich..."So wenn du mich nicht da haben willst, wo ich hin will, dann schmolle ich und lasse den Trieb absterben, bzw lasse die Blätter fallen...."
Ich habe nun schon oft versucht eben solange zu warten, damit er wieder nach oben zeigen kann, da ich verstehen kann, daß eine Pflanze nicht nach unten wachsen will...
Dies klappte auch nicht...
Bei einem besonders langen habe ich sogar versucht ihn dazu zu bringen an der Pflanze neue Wurzeln zu bilden, indem ich ihn unten mit Substrat bedeckt habe und mit einem Stein beschwert habe...
Auch das wollte nicht klappen...

Daher meine Frage...

Wie macht ihr das, daß eure Hoyas nicht anfangen zu schmollen?

Wäre es eine gute Idee lange Triebe immer zu kürzen und als bewurzelte Steckies wieder neu unten einzupflanzen?
avatar
minibell
Admin
Admin

Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von minibell am Mi Okt 24, 2012 9:24 am

Hallo Carsten,

meistens sind es ja carnosas oder pubicalyx-Arten, die laaaaange Triebe bilden und da ist erstmal kein Blatt dran. Also ist da Stecklinge abschneiden und bewurzeln lassen erstmal nicht drin.

Ich handhabe das so, sobald ich merke, dass eine meiner Hoyas neue Triebe bildet, werden die mit ner Orchi-Klammer am Rankgerüst fixiert und eben in die Bahnen gelenkt, die ich haben will.

Bis jetzt hat auch noch keine meiner Hoyas dagegen aufbegehrt.

Welche deiner Lieblinge machen denn diese Probleme?


_________________
Liebe Grüße
Jutta


Ich rede täglich mit meinen Pflanzen. Antworten tun se aber immernoch nich!!!

Meine Hoyaliste


LR Selbständiger Vertriebspartner - Mein Online-Shop schaut doch mal vorbei.  sunny Sommer, Sonne, Sonnenbrand sunny ...Sonnenschutz für alle, aktuell gibt es tolle Sets zu kaufen...schaut vorbei!

Uraeus
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 41
Ort : Uetersen
Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 15.10.12

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von Uraeus am Mi Okt 24, 2012 10:40 am

Viele meiner Lieblinge machen diesen Sch.....
Aber am schlimmsten treibt es meine Hoya PNG SV 431....
(Was heißt das eigentlich? PNG SV 431???)
Die Triebe, die sie hat wachsen lassen waren auch alle schön beblättert...
Doch nach der Lageveränderung hat sie sie in kurzer Zeit alle abgeworfen...
Sie macht mir den meisten Kummer...
Im Moment besitzt sie nur noch 1 Blatt...
Werde mal ein Photo von dem Trauerspiel reinsetzen...
(Wenn ich irgendwann geschnallt habe, wie das hier klappt)
Da sie ja schon Blätter an den Trieben gehabt hat, werden auch wohl da keine wiederkommen...
Höchstens Verzweigungen..
Aber da zeigt sie mir auch noch nix....

Selbst meine Kerrii zickt rum, wenn ich da was mache..
Sie schmeißt zwar nicht die Blätter ab, hört jedoch sofort auf weiter zu wachsen...
avatar
minibell
Admin
Admin

Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von minibell am Mi Okt 24, 2012 11:03 am

Diese "komischen" Bezeichnungen haben alle Hoyas, die noch nicht klassifiziert sind. Die also noch nicht in eine Gruppierung eingeordnet worden sind und daher noch keinen Namen haben.

PNG = Papua-Neuguinea
SV = Entdecker, kenne den leider nicht
431 = ? könnte fortlaufende Nummer des Entdeckers sein, oder was auch immer


_________________
Liebe Grüße
Jutta


Ich rede täglich mit meinen Pflanzen. Antworten tun se aber immernoch nich!!!

Meine Hoyaliste


LR Selbständiger Vertriebspartner - Mein Online-Shop schaut doch mal vorbei.  sunny Sommer, Sonne, Sonnenbrand sunny ...Sonnenschutz für alle, aktuell gibt es tolle Sets zu kaufen...schaut vorbei!
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von charango am Mi Okt 24, 2012 8:56 pm

Du darfst die Trieb nicht nach unten zwingen, sondern müssen immer mittig der pflanze geführt werden. Wenn Du sie nach unten zwingst, stirbt dieser Trieb grundsätzlich ab.
Sehr gut erklärt auf "hooked on hoya"; Voraussetzung man kann was Englisch... study




Uraeus
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 41
Ort : Uetersen
Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 15.10.12

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von Uraeus am Do Okt 25, 2012 9:13 am

Hallo...

Danke für den Tipp..
Werde mir dann wohl neue Rankhilfen besorgen müssen.
Benutze sonst nämlich gerne rundgebogene Bambusstangen...
Da klappt das mit dem mittig führen erst, wenn schon Pflanzen daran hochgerankt sind..
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von seraphin am Do Okt 25, 2012 2:37 pm

lange triebe machen ja pubicalyx-arten am liebsten....ich muß ehrlich gestehen....ich kappe die spitzen,damit die pflanzen buschiger werden.erst wenn sie neue triebe ausgebildet haben und fülliger geworden sind,laß ich die triebe wieder wachsen.

meine kerri, auch die obovata mag die lageveränderung bei mir auch nicht.sie hört auch bei mir dann sofort auf zu wachsen.

manchmal schneide ich mir noch nen stecki (oder man bekommt diese zugeschickt)..mit 2blättern und nen ellen langen trieb.
mit so einem trieb hat die pflanze es schwer zu wurzeln.
deshalb kürze ich den stecki und stelle den kahlen trieb einfach in wasser...ohne blätter .....und siehe da..nach 1woche fängt selbst der kahle trieb an zu wurzeln.

dann kann man die dann später dazu pflanzen und hat ne schön füllige pflanze.
lg astrid
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von Andrea am Do Okt 25, 2012 9:47 pm

[quote="charango"]Du darfst die Trieb nicht nach unten zwingen, sondern müssen immer mittig der pflanze geführt werden. Wenn Du sie nach unten zwingst, stirbt dieser Trieb grundsätzlich ab.

Ja, das stimmt! 8

Oder nach oben lenken geht auch!


avatar
stefan_
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 58
Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 12.11.12

SV

Beitrag von stefan_ am Mi Dez 12, 2012 11:28 pm

Hallo zusammen, das gesuchte Kürzel SV steht für "Stenasa Varberg"

Gesponserte Inhalte

Re: Was ist zu tun bei langen Trieben???

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jun 21, 2018 8:23 am