Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 9:51 am von Ev

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

» Hoyas für Hängeampeln
So Jul 15, 2018 7:21 pm von hellauf

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Winter Verluste?

Teilen
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Winter Verluste?

Beitrag von Hoyakind am Mi Okt 10, 2012 10:18 pm

seraphin schrieb:
Hoyakind schrieb:na ja ich will mal hoffen das ich die auch groß bekomme. und nicht alles kaputt geht, wo ich offter höre das einige über winter kaputt gehen...

ich glaube...ich sprenge jetzt hier den rahmen...aber..das mit den winterverlußten habe ich auch nie verstanden...ich wohne in ner wohnung mit heizung und habe im winter erst angefangen mit den hoyas...woran sollen die sterben...höchtens an zuviel wasser...und das liegt dann an dir....

vielleicht machen wir da noch mal ein neues thema zu auf..
lg astrid

hab ich dann mal gemacht *grins*


Also da die meisten bei mir noch im wasser stehen und wurzeln ziehen sollen geh ich mal davon aus das ich nicht falsch giessen kann. *grins* Ich hab ja keine Ahnung wie das mir den Verlusten funktioniert, ich lesse das nur hier und da....
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von seraphin am Mi Okt 10, 2012 10:48 pm

ich bewurzel meine auch im wasser...habe das mit den winter-velußten hier auch immer wieder gelesen.meine stehen auf der fensterbank,dadrunter die heizung.in der wohnung sind ja im schnitt 20grad..sonst friert man ja selber.winterschlaf halten die pflanzen auch nicht...

aber ich bin auch eher ein frischling...
lg astrid
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von Hoyakind am Mi Okt 10, 2012 10:53 pm

Ich bin doch her der frischling!!

ich hatte letzten Winter nur eine Bella und eine Multiflora. Die leben noch.... wobei meine Bella oben sehr kahl aus sieht und nicht mehr so schön voll. Das wird aber wohl nicht am winter liegen oder? *grins*
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von seraphin am Mi Okt 10, 2012 11:17 pm

Hoyakind schrieb:Ich bin doch her der frischling!!

ich hatte letzten Winter nur eine Bella und eine Multiflora. Die leben noch.... wobei meine Bella oben sehr kahl aus sieht und nicht mehr so schön voll. Das wird aber wohl nicht am winter liegen oder? *grins*

wirst lachen...die bella wird als recht unkompliziert beschrieben...bei mir zickt sie auch rum. nun mußte ich schon neue steckis schneiden,um die bella als art in meiner sammlung erhalten zu können.
die bella benötigt fingerspitzengefühl
lg astrid
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von Hoyakind am Mi Okt 10, 2012 11:21 pm

Ich denke (hoffe) nicht das die eingehen will, aber sie ist oben total kahl und unten "noch", voll habe jetzt auch steckis gemacht das ich die vielleicht oben mit reinstecken kann das sie wieder voll wird...
ich traue mich nicht sie ganz abzuschneiden... hab ich auch schon überlegt das sie oben wieder austreibt.....
avatar
Boraras
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 20.09.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von Boraras am Do Okt 11, 2012 12:19 am

seraphin schrieb:
Hoyakind schrieb:Ich bin doch her der frischling!!

ich hatte letzten Winter nur eine Bella und eine Multiflora. Die leben noch.... wobei meine Bella oben sehr kahl aus sieht und nicht mehr so schön voll. Das wird aber wohl nicht am winter liegen oder? *grins*

wirst lachen...die bella wird als recht unkompliziert beschrieben...bei mir zickt sie auch rum. nun mußte ich schon neue steckis schneiden,um die bella als art in meiner sammlung erhalten zu können.
die bella benötigt fingerspitzengefühl
lg astrid

Die Bella finde ich auch eher unkompliziert. Wuchs bei mir auch gut in normaler Blumenerde. Leider ist sie bei mir sehr anfällig für Spinnmilben. Ich habe meine große Pflanze vor vielen Wochen entsorgt und vorher Ableger geschnitten. Und obwohl ich diese für viele Stunden in Spüliwasser gelegt hatte und sie auch während des Bewurzelns im Wasserglas immer wieder so behandelt habe, hat sie nach dem Einpflanzen wieder Milben gehabt. Da die Pflanzen noch recht übersichtlich beblättert sind, kann ich sie mir jeden Tag anschauen und entdeckte Milben gleich platt drücken. Bin aber trotzdem eher pessimistisch, sie Spinnmilbenfrei zu halten. Suspect
Gruß Frank
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von seraphin am Do Okt 11, 2012 7:22 am

mhmmmm..spinnmilben ist ja blöde.
ne..meine sah aus,als hätte sie zu viel oder zu wenig wasser bekommen..aber ich glaube,meine war schon angeschlagen als ich sie bekam.das war nämlich im februar und in der versandnacht gingen hier die themp. auf minus 20grad runter...alle pflänzchen haben ewig gebraucht,um sich zu berappeln.

dann habe ich sie zerschnitten und steckis gemacht.die stehen nun bewurzelt in seramis und alles ist schick.
aber trotzdem muß ich bei der bella mit dem gießen aufpassen.

dafür habe ich hoyas, die als schwieriger gelten,mit denen ich gar keine probleme habe.

ich glaube,das ist immer personen gebunden...sowie das mit dem bewurzeln.
bei mir wurzeln alle steckis in wasser-egal welcher.setze ich einen in substrat , geht der ein.andere können gar nicht im wasser bewurzeln,sondern nur im substrat oder moos...

das ist ja das spannende an dem hobby....bei jedem reagiert die hoya manchmal anders,manchmal sogar komplett anders...lach

lg astrid
avatar
revelation19
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 47
Ort : Köthen / Anhalt
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.12.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von revelation19 am Fr Okt 12, 2012 7:47 pm

Hmmm, mit der bella habe ich überhaupt keine Probleme, dafür zicken die normalen carnosas und pubicalyxe rum wie sonstwas, selbst die madulidii von Katrin wächst gut...


_________________
Hoffen heißt:
die Möglichkeit des Guten erwarten...
die Möglichkeit des Guten ist das Ewige...
Søren Kierkegaard
dän. Philosoph, Theologe u. Schriftsteller, 1813 - 1855
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von ursel am Sa Okt 13, 2012 9:17 pm

... auch meine Carnosas sind einfach nur grün,grün,grün. Keine Pedunkel, auch bei allen pubys -> die schieben aber wenigstens kahle Ranken vor sich her.Selbst die burmanica von Röpke zeigt winzige,mutige Pedunkel-Knubbelchen.
Machen wir da was falsch,was unsere Mütter vor 35 Jahren besser konnten? Shocked

wiggi
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 48
Ort : hamburg
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von wiggi am Sa Okt 13, 2012 9:21 pm

Hallo,
ich glaube, manchmal bemuttern wir unsere Pflanzen vielleicht zu viel, früher waren Pflanzen eine Sache, die nebenbei so rumstand und es wurde nicht so viel Aufhebens darum gemacht, heute bepfriemeln und betüddeln wir unsere Pflanzen viel zu viel.
Aber ich kann leider auch nicht anders.

gruss heike
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von seraphin am Sa Okt 13, 2012 9:34 pm

wiggi schrieb:Hallo,
ich glaube, manchmal bemuttern wir unsere Pflanzen vielleicht zu viel, früher waren Pflanzen eine Sache, die nebenbei so rumstand und es wurde nicht so viel Aufhebens darum gemacht, heute bepfriemeln und betüddeln wir unsere Pflanzen viel zu viel.
Aber ich kann leider auch nicht anders.

gruss heike

ganz genau.....heutzutage werden die pflanzen totgepflegt...

wiggi
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 48
Ort : hamburg
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 26.10.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von wiggi am Sa Okt 13, 2012 9:40 pm

Hallo,
stimmt.
Bestes Beispiel meine Carnosa.
Sie ist etwa 10 Jahre alt und schon ziemlich groß und hat nie geblüht. Hab sie betüddelt noch und nöcher, sie wollte nicht blühen. Dann hab ich sie ständig gedüngt und immer neue Dünger ausprobiert, sie blühte nicht, hab sie umgetopft in einen großen Topf, dann gelesen, sie mögen das nicht, dann wieder in einen kleinen umgetopft, sie stand mal draußen im Sommer, dann nächsten Sommer wieder drinnen, sie blühte trotzdem nicht. Und irgendwann hatte ich die Faxen dicke, hab sie unter einen Baum gestellt und hab gedacht, so, keine Lust mehr, jetzt bleibst du einfach hier stehen und im Winter kommst du nicht wieder rein und hab sie den ganzen Winter nicht mehr beachtet. Kein Dünger, kein Wasser (sie bekam nur den Regen ab) und hab sie dann nach dem Sommer wirklich wegtun wollen und was soll ich sagen? Sie war voller Blütenpedunkel und hat mich dann im Wohnzimmer mit bestimmt 20 Blütenbällen überrascht.
Das war echt irre...

Jetzt lieben wir uns und sie blühte auch nach ein paar Monaten nochmal neu.

gruss heike
avatar
seraphin
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : neubrandenburg
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 07.06.12

Re: Winter Verluste?

Beitrag von seraphin am Sa Okt 13, 2012 9:52 pm

revelation19 schrieb:Hmmm, mit der bella habe ich überhaupt keine Probleme, dafür zicken die normalen carnosas und pubicalyxe rum wie sonstwas, selbst die madulidii von Katrin wächst gut...


weißt du daniel....mit ne carnosa kann ich dir aushelfen... Laughing Laughing
lg astrid
avatar
revelation19
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 47
Ort : Köthen / Anhalt
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.12.11

Re: Winter Verluste?

Beitrag von revelation19 am So Okt 14, 2012 10:42 am

seraphin schrieb:
revelation19 schrieb:Hmmm, mit der bella habe ich überhaupt keine Probleme, dafür zicken die normalen carnosas und pubicalyxe rum wie sonstwas, selbst die madulidii von Katrin wächst gut...


weißt du daniel....mit ne carnosa kann ich dir aushelfen... Laughing Laughing
lg astrid

Lieb gemeint, aber mittlerweile habe ich sie im Griff! Selbst meine Krinkle 8 hat jetzt nach 1 Jahr das erste neue Blatt...


_________________
Hoffen heißt:
die Möglichkeit des Guten erwarten...
die Möglichkeit des Guten ist das Ewige...
Søren Kierkegaard
dän. Philosoph, Theologe u. Schriftsteller, 1813 - 1855

Gesponserte Inhalte

Re: Winter Verluste?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Aug 15, 2018 7:44 am