Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Hoyas für Hängeampeln
Gestern um 7:21 pm von hellauf

» Blüten 2018
Mo Jul 09, 2018 9:38 am von Susi

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


hoya in lechuza

Teilen
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von ursel am Mo Sep 09, 2013 8:08 pm









Die beiden Oberen sind schon 2 Monate im Substrat,deshalb nicht mehr im Überbecher. Ich nehme L.Pon/Seramis,jetzt auch Perlite mit dazu.
Becher unten über Kreuz einschneiden und Steinchen einklemmen,dann seitliche Schlitze für die Belüftung rein (Hoyas leben in Bäumen) und für die erste Zeit in einen größeren Becher,bis Wurzeln zu sehen sind. Die Becher stehen auf Aquarienkies,damit überschüssiges Wasser abfließen kann,bei denen ohne Überbecher.
Das erfordert aber wöchentliches Nachschauen und Gießen. Elvira hat den Dreh raus,wie man Zeit spart mit den Spezialtöpfen. Das erfordert aber viel Fingerspitzengefühl.
LG,Judith
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am Mo Sep 09, 2013 8:13 pm

Hallo Judith, schöne Bilder.
Ich denke in Bechern muss man mehr aufpassen, als in den Töpfen.
Lechuza find ich inzwischen gar nicht so kompliziert.
Leider sind die Töpfe sehr teuer, hab schon richtig Asche ausgegeben. Ca 100 Hoyas hab ich in den Töpfen.

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am Mo Sep 09, 2013 8:20 pm

Danke Judith für das Anschauungsmaterial!!!

Überleg gerade etwas mit Saftflaschen zu machen, die fliegen bei uns nämlich immer rum oder füllen die Mülltonne.

LG
Ute

littleelvish
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 38
Ort : konstanz
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 07.08.13

Re: hoya in lechuza

Beitrag von littleelvish am Mo Sep 09, 2013 9:10 pm


danke judith, für deine bilder!!!!
ich hab ein paar bewurzelte stecklinge in orchideentopfe mit lechuza substrat gesetzt,um heraus zu finden ob ich es wie seramis benutzen kann. sie sind erst 2 wochen drin, aber bis jetzt geht´s ihnen gut.

grüßle
sabrina
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von ursel am Mo Sep 09, 2013 9:17 pm

Hallo Ute,
der Tipp von Katrin mit den Flaschen ist genauso gut,wenn du die grad da hast. In den Original L.-Töpfen veralgt das Substrat halt nicht.
LG,Judith
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Andrea am Mo Sep 09, 2013 10:37 pm

Macht nur so weiter!!
Wenn ich mir das hier so durchlese bekomme ich auch Lust, diese Lechuza-Pötte zu probieren! Wenn sie nur nicht so teuer wären.....Rolling Eyes 
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Hoyakind am Mo Sep 09, 2013 11:18 pm

ich pflanze alle in einen normal plastik topf und lege unten ein stück fliegengitter rein damit die steine nicht raus fallen.... und dann stelle ich alles in einen normalen übertopf so das ein bisschen wasser drind stehen kann..... geht wunderbar und wenn ich mal zuviel drin hab ist das abschütten auch ganz leicht.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Di Sep 10, 2013 8:23 am

ursel schrieb:Hallo Ute,
der Tipp von Katrin mit den Flaschen ist genauso gut,wenn du die grad da hast. In den Original L.-Töpfen veralgt das Substrat halt nicht. LG,Judith
Wenn man die Flaschen anmalt, veralgt da auch nichts mehr. Apropos, kennt jemand eine Farbe, die man zum Bemalen von PET-Flaschen benutzen kann? Also, einmaliger Anstrich, kein Überlack oder solche Sachen.

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am Di Sep 10, 2013 8:57 am

Guten Morgen Smile 

ich überlege halt mit Serviettentechnik zu verschönern.

Das müsste auf Kunststoff prima funktionieren. Der Serviettenkleber reicht da aus.

LG
Ute
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Di Sep 10, 2013 9:11 am

Sind die dann auch abwaschbar?
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von ursel am Di Sep 10, 2013 10:37 am

@ Katrin,
eh du viel Geld für Farbe ausgibst,nimm doch Isolier-oder Lenkerband. Das klebt und geht auch beim Duschen nicht ab. Hilft haushalten...zwinker grins 
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Di Sep 10, 2013 5:39 pm

habs auch mit Isolierband gemacht, aber einen kleinen Schlitz offen gelassen, damit ich sehen kann wo das Wasser steht. Denn mit dem Veralgen gesellen sich auch Springschwänze dazu! Habe eine grad mit der problematik...
avatar
stefan_
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 58
Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 12.11.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von stefan_ am Mi Sep 11, 2013 1:39 pm

Hallo Foris,
ich verwende seit kurzer Zeit einfach nur klare Weinflaschen, denen ich den Hals abtrenne und Kanten breche. Die daraus entstehenden Gefässe sind ausreichend schwer, nicht so schnell zu kippen und sind vom Volumen her ideal für kleinere Hoyasorten zu halten. Im Internet findet man viele Anleitungen, wie man sich mit wenig Aufwand ein kleine Einrichtung fertigen kann, womit man die Flaschen trennen kann. Die hier angesprochene Idee mit der Bemalung muss ich noch überdenken, denn bis jetzt stelle ich dank der Veralgung keine nachteilige Entwicklung im Gefäss fest. Eher rechne ich mit einer besseren Versorgung der Wurzeln mit Sauerstoff.
Einzig ist das Wasserstandsmesssystem, das ich einmal hier im Forum vorgestellt hatte, scheint durch übermässige Algenbildung mit der Zeit schwer leserlich zu werden. Vielleicht müsste man sich eine mögliche Reinigung oder eben ein Abdecken bestimmter Zonen überlegen.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Mi Sep 11, 2013 1:46 pm

Klingt interessant. Hast Du mal ein Foto?
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Andrea am Mi Sep 11, 2013 5:35 pm

Stefan, ich schließe mich Katrin an. Zeig uns doch bitte mal n`Foto!!!
Ich kann`s mir irgendwie nicht so wirklich vorstellen!!! Cool 
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Do Sep 12, 2013 12:11 am

ich hab auch die Idee gehabt, bezw. eher Sille, hier gerechterweise zu verweisen, mit Alufolie sie einzuwickeln. Lasse nur ein Teil frei, um den Wasserstand zu prüfen. Da die Veralgung meist dort geschieht wo Licht und Sonne drauffällt, sind alle sichtbare Teile Richtung Wohninnere gerichtet. Diese veralgen nicht. Bei einigen setze ich das Glas in Eimer oder übertöpfe. Da passiert es auch nicht. Ideal ist es zwar nicht, aber es ist ein behelf momentan...
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Do Sep 12, 2013 9:00 am

In den PET-Töpfen wachsen regelmäßig Algen, man kann die aber leicht entfernen. Ab und an wasch ich die aus und danach sind sie wieder klar und wie neu. Vom PON bildet sich ja auch immer so ne Schlammschicht am Boden, die entferne ich auch regelmäßig.

Ich hab mir jetzt mal Acryfarbe bestellt, mal sehen, ob das was wird. Nach dem Urlaub werd ich Maler ... Very Happy 
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Do Sep 12, 2013 3:22 pm

Hallo Katrin,
Du meinst, Du holst die Pflanze raus und wäscht das Substrat ab und auch das Gefäß?
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Do Sep 12, 2013 6:29 pm

Nein, ich wasche nur den Übertopf aus. Der Innentopf ist eher selten veralgt, da reicht es meist, die Pflanze mal richtig durchtrocknen zu lassen.
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Do Sep 12, 2013 7:57 pm

das bedeutet, dass das Wasser sich eher im Übertopf sammelt? Diese Technik benutze ich nicht; ich mache es wie die meisten Schweden, die ihre Hoyas in Lava haben....
avatar
stefan_
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 58
Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 12.11.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von stefan_ am Do Sep 12, 2013 8:20 pm

Guten Abend,
habe mir heute mal ein paar Bilder geknipst, um Euch einen Eindruck zu geben. Ich verwende vorwiegend klare aber auch matte Flaschen. Eher selten grünes oder anders farbiges Glas, wegen der Transparenz. Die verwendeten Geflechte sind in Baumärkten erhältlich. Dieses ist aus reinem Kunststoff und ist genug flexibel um geformt zu werden und genug stabil um den Pflanzen genug Halt zu geben.
Den Schneidapparat für das Kürzen der Flaschen ist hier auch abgebildet. Ist ohne grösseren Aufwand auf ein paar Resten Holz, einem Glasschneider und vier handelsüblichen Rollen selber zu basteln.






Ich habe die Topfsysteme von Lechuza auch schon begutachtet. Sie sind für meine Platzverhältnisse eher zu hoch gestaltet. Der völlig überrissene Preis für ein paar Plastikspritzguss-Teile sind ebenfalls ein Grund, eher selber was zu realisieren. Andere Hydrogefässe aber mit Einsatz, Wasserstandsanzeige und Pon habe ich im Einsatz.
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Do Sep 12, 2013 9:05 pm

Wooow Stefan, das sieht richtig schick aus!! Benutzt Du ein Diamantschneider, wie für Fensterglas?

Und die Rankhilfe, ist die von Baumärkte..wie heißt es...ich meine.ist das Matte?
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Andrea am Do Sep 12, 2013 9:47 pm

Ja, wenn einmal die Form vorhanden ist, ist es ein Kinderspiel was die Herstellung der Lechuzagefäße anbelangt.

Stefan, die Idee mit den Flaschen finde ich nicht übel. Bei den Schweden sieht man ja viel die verwendeten Einmachgläser, da ist aber Deine Version sehr viel besser!! Very Happy 
avatar
stefan_
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 58
Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 12.11.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von stefan_ am Do Sep 12, 2013 10:53 pm

Hallo Henny und Andrea,
ja der Glasschneider ist eine Standardversion, in jedem Baumarkt für 5Euro zu kaufen. Bei der Matte liegt der Preis
jedoch deutlich höher, die ist aber sehr langlebig und rostet nie. Dieses Produkt wird bei uns für das Einramen von
Kompostierbehälter verwendet. Da liegt der Preis ca bei 30.- Euro. Reicht aber für sicher 10-15 Rankhilfen. Wenn man
sich also überlegt, was nur schon eine dieser pyramidenförmigen Dinger kostet!! Ich finde aber die drahtigen Rankhilfen
zum Teil sehr schön, daher schau ich mich mal auf dem Werkzeugmarkt um, für eine kleine Punktschweissmaschine.
Der noch notwendige Draht ist ja sehr günstig. Mit etwas Fantasie und Geduld lassen sich dann wahre Wunderwerke
bilden. Im Netz gibt es genug gute Vorlagen..
Noch als kleinen Hinweis für die Verankerung der Rankhilfen, ich verwende bei Kunststoffgefässen 3 Kabelbinder, die ich
an der Unterseite der Töpfe durch die Matte ziehe und fest ziehe. dh. 3 kleine Bohrungen auf dem Gefässboden und
3 Kabelbinder, dessen Kopf nicht durch die Bohrung schlüpft. Auf diese Weise stehen die Rankhilfen immer schön
senkrecht und können sogar dazu "missbraucht" werden, die gesamten Gefässe um zu stellen oder zu transportieren.
Bei den Glasflaschen könnte ich das ebenfalls auf diese Art befestigen aber dort will ich ja das Gefäss als Hydropot
verwenden und mit Seramis oder Pon und Stauwasser einsetzen. Wie angesprochen, muss ich noch etwas an den
Pegelstandsmesser weiterentwickeln, da die nach einer Weile stark veralgen, auch wenn sie auf der dem Fenster
gegenüberliegenden Seite angebracht sind. Ich werde wahrscheinlich bei den kommenden Gefässen ein in längsrichtung
halbiertes Kunstoffrohr nehmen, dass bis zur Deckfläche des Granulates reicht, so kann man bequem mit einem längeren
Wattestäbchen der veralgten Kanal reinigen. Bin aber noch auf der Suche nach einem idealen Ausgangsmaterial,
das sich ohne grossen Aufwand auftrennen lässt.
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von charango am Do Sep 12, 2013 11:08 pm

hi Stefan.
hach..noch jemand, der sich den Kopf zermürbt...Very Happy ein problem gibts noch..vielleicht haste den noch nicht bei Dir...und zwar, wenn das Gefäß komplett durchwurzelt ist! Das ist mir bei den meisten Hoyas passiert...ich musste letztendlich das Glas zeschmettern, denn die Wurzeln hat sich anscheinend auf "Lebenszeit" mit dem GLas verinigt! ich bekam sie nicht mehr raus!! Deswegen bin ich auf diese idee weggekommen, sie im Glas weiter wachsen zu lassen. Ich schau ehrlich gesagt nicht besonders oft nach meinen Pflanzen und wenn ichs tue..ist es schon zu spät!

Gesponserte Inhalte

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jul 16, 2018 11:45 pm