Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Heute um 8:18 am von Obscurus

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 11:06 am von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Pflege Hoya inflata?

Teilen
avatar
Elise
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : Chemnitz
Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 04.01.11

Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Elise am Do Jun 16, 2011 12:35 pm

Hallo zusammen,
hat jemand Pflegehinweise für Hoya inflata. Im Internet ist nicht viel zu finden. Außerdem hätte ich gerne mal gewußt wo sie herstammt.

Simone Merdon-Bennack
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Dresden
Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 06.01.11

Re: Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Simone Merdon-Bennack am Do Jun 16, 2011 4:06 pm

Hallo Hannelore,
es ist deshalb so wenig im Internet über Hoya inflata zu finden, weil diese Spezies, als sie 1997 von Paul Forster und David sowie seiner Frau Iris Marie Liddle beschrieben wurde, zunächst einer anderen Gattung, nämlich der Gattung Madangia, zugordnet wurde. Bei einigen Hoyaverkäufern, z. Bsp. bei Carol Noel (Big Island Growers) ist sie noch immer als Madangia inflata gelistet.

Gefunden wurde die Pflanze in der Madang Provinz an der Nordküste Papua Neu Guineas. Es hat seit den 90-ern keine weiteren Funde der Art in Papua Neu Guinea gegeben, immer nur in dieser einen Provinz in den tiefen, teils noch unerforschten Wäldern um die gleichnamige Stadt. Nach dem Fundort und weil sie eben nur dort konzentriert ist, hat die Gattung auch ihren ursprünglichen Namen. Forster und Liddle verwiesen in der damaligen Klassifizierung von 1997 bereits auf die große Ähnlichkeit zur Gattung Hoya. Die Sammelnummer, unter der sie immer noch im Verkauf angeboten wird, war damals die IML 1076. Alles, was unter dieser Nummer entweder als Madangia inflata oder als Hoya inflata in Kultur zu finden ist, stammt aus den Sammlungen und Hoyaverkauf von David Liddle in Australien, auch meine Pflanze. Sein Tod war für alle Hoyasammler ein riesiger Verlust.

Dr. Livia Wanntorp, eine von mir absolut bewunderte und hochgeschätzte schwedische Botanikerin beschäftigt sich seit Jahren mit Pflanzensystematik und Evolution.Es gibt von ihr super gute hochwertige wissenschaftliche Schriften zur Systematik der Gattung Hoya.
Eine einmalige Lektüre (allerdings in englisch) ist Wanntorps Buch " Flowers on the trees of live".
Im Jahre 2007 ging Madangia inflata aufgrund Wanntorps, auch in Zusammenarbeit mit Forster und Liddle,betriebenen genetischen Pflanzenforschung dann in die Gattung Hoya über und wurde ab diesem Zeitpunkt als Hoya inflata verkauft. Der Artname inflata, was soviel wie aufgeblasen, aufgebläht bedeutet, gibt einen Hinweis auf die glockenartigen Blüten (ähnlich archboldiana, wallichii und Co.)
Die Zuordnung zur Gattung Hoya ist nach zu lesen in Wanntorp, Phylogenetic relationships between Hoya and the monotypic genera Madangia, Absolmsia, Micholitzia, veröffentlicht in "Annals of the Missouri Botanical Garden" 2007,Nummer 94 (1) Seiten 36 bis 55.

Zur Pflege der Hoya inflata muss ich sagen, dass sie in Kultur recht schwierig ist, und eher vom fortgeschrittenen Hoyasammler bewältigt werden sollte, um Enttäuschungen zu vermeiden. Sie braucht es das ganze Jahr sehr warm,immer Temperaturen über 20°C. Sie verträgt keine im Winter absinkenden Temperaturen,wie andere Hoyaarten, ganz viel Licht und eine enorm hohe Luftfeuchtigkeit.Jegliche Veränderungen der Bedingungen nimmt sie übel und reagiert mit Blattabwurf. Aus meiner Sicht blühen erst ältere, an den Standort absolut gewöhnte Pflanzen. Meine hat es jedenfalls bisher noch nicht geschafft und sie steht schon ein paar Jahre.Sie wird behandelt wie eine Mimose ......
LG
Simone
www.simones-hoyas.de
avatar
Elise
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : Chemnitz
Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Elise am Do Jun 16, 2011 7:01 pm

Hallo Simone,
danke für den ausführlichen Steckbrief. Meine inflata bekam ich vor 1,5 Jahren. Mit der Pflege war ich mir immer etwas unsicher, danke für deine Hinweise. Sie gehört bei mir zu denen, die ich besonders beobachte, weil sie mir wertvoll ist.
Mitte Dezember bekam ich einen unbewurzelten Steckling von inflata geschickt. Ich bin froh, dass sie nicht "gezickt" hat. Sie wurzelte erstaunlich schnell und hat bei uns im Wohnzimmer einen der wärmsten Plätze bekommen, ist im Winter aber bestimmt manchmal bei 15°C. Aufgefallen ist mir das gute Wurzelwachstum und das sie schon als kleine Pflanze einen ordentlichen Wasserbedarf hat. Bei mir vertrocknen oft die Triebspitzen oder Blattansätze. Sie wächst langsam. Von Blüten ist nichts zu sehen, ich freue mich über jedes Blatt.

Simone Merdon-Bennack
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Dresden
Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 06.01.11

Re: Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Simone Merdon-Bennack am Fr Jun 17, 2011 7:20 am

Hallo Hannelore,
Zicken veranstaltet die inflata bei mir auch nicht. Sie hat voriges Jahr einmal paar Blätter abgeworfen. Da hatte ich abends vergessen, die Fenster im WG zu schließen. Nachts zog Gewitter auf und es hat gezogen.Zwei andere Pflanzen lagen früh auf dem Fußboden .......und die inflata hatte sicher auch reichlich Zug abbekommen.Ich war sehr erschrocken und zickiger als die Pflanze!Wenn bei mir Hoyapflanzen runter fallen, sollte mir niemand unvorsichtigerweise in die Quere kommen. Sie hat das aber voll weggesteckt und wuchs ohne Probleme gut weiter. Allerdings habe ich an meiner Pflanze noch keine Blüten bewundern können.
Wie gesagt, jetzt sind inflata und einige andere die Mimosen meiner Sammlung. Logisch, dass man auf die Arten, die so rar sind, besonderes Augenmerk legt.Ich würde auch nie von einer Art, die in meiner Sammlung noch nicht geblüht hat, Ableger schneiden.
LG
Simone
www.simone-hoyas.de
avatar
Elise
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 51
Ort : Chemnitz
Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Elise am Di Nov 06, 2012 11:33 am

Hallo zusammen,
weil im Moment die inflata im Gespräch ist. Hier in diesem Beitrag steht viel darüber.

Gesponserte Inhalte

Re: Pflege Hoya inflata?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jun 18, 2018 9:15 am