Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 10:31 pm von Ev

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

» Hoyas für Hängeampeln
So Jul 15, 2018 7:21 pm von hellauf

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Hoya cv. mathilde

Teilen
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Di Mai 24, 2011 7:18 pm

Hallo, Ihr Lieben, vllt. habt Ihr ja eine Idee; meine mathilde wirft jetzt nach der Blüte so viele Blätter ab - ist das "normal"?? Hab mir erst nix dabei gedacht, da wurde halt ein Blatt gelb und fiel ab, dann noch eins, aber nun sinds ja schon bald 20!!! Und es werden immer noch welche gelb!! Und ich hab keine Ahnung, warum!! Evil or Very Mad No Sad
Soll ich sie vllt. umtopfen??
Hilfeeeeeee!!! affraid
avatar
schumi
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von schumi am Di Mai 24, 2011 7:56 pm

Hallo Nadja

Bei 1-2 Blättern würde ich mir auch keine Sorgen machen.Bei 20 würde ich erst einmal Steckies schneiden. Dann nach den Wurzeln schauen.

Gruß Martin
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Di Mai 24, 2011 8:06 pm

Hey Martin, danke! Also einen Stecki habe ich vorhin auch gleich mal geschnitten... Sie ist seit etwas mehr als 1 Jahr in dieser Erde, also eig. noch nicht zu lange, aber dann werd ich das morgen mal machen!
avatar
Swala
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 34
Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 08.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Swala am Di Mai 24, 2011 10:34 pm

Das gleiche Problem hatte ich vor kurzem bei Hoya keysii und Hoya incurvula. Ein Blatt nachdem anderen wurde gelb, bis schließlich die ganze Pflanze weg war.Crying or Very sad
Die Wurzeln sahen bei beiden ganz normal aus. Hoya keysii ist von unten neu ausgetrieben, aber Hoya incurvula hat sich ganz verabschiedet. Zum Glück hatte ich vorher (bevor die gelben Blätter kamen)einen Steckling genommen und bewurzelt, der saß sogar schon im selben Topf, hat aber kein einziges gelbes Blatt bekommen.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Elvira am Mi Mai 25, 2011 8:41 am

Hallo Nexi,

das Problem hatte ich vor kurzem auch mit meiner, hast du ihr vieleicht zu viel Wasser gegeben, denn bei mir was dies das Problem. Ich hab zuviel gegossen und die Wurzeln sind etwas angegriffen worden.

LG Elvira
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Mi Mai 25, 2011 10:54 am

Ahhhh, Swala, das wäre ja übel affraid Darüber wäre ich extrem traurig Sad


Elvira, eigentlich nicht, ich prüfe die Erde immer, bevor ich gieße, ob die Oberfläche wirklich trocken ist, (deshalb muss ich ja jd. Tag meine Runde drehen, weil sie ja net gleichmäßig trocken werden), hmmm, ich werd mir die Kleine nachher mal vornehmen und umtopfen & den Topf ordentlich auswaschen & mal sehen, was die Wurzeln "sagen", vllt. ist ja auch was eingezogen Suspect

Sagt mal, bei der Gelegenheit: Ich halte sie ja "stehend", aber sie ist i-wie nicht so der Ranker wie z.Bsp. australis oder carnosa, die suchen ja regelrecht nach Halt und schlängeln sich um alles, was sie finden, das mach die mathilde nicht. Ob ich sie lieber beim Umtopfen gleich als Hängepflanze machen sollte????
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Elvira am Mi Mai 25, 2011 11:00 am

Hallo Nexi,

also meine hab ich hängend, weil ich so besser platz für sie habe.

LG Elvira
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Mi Mai 25, 2011 11:11 am

Hey Elvira, bei mir ist es durch die Dachschrägen eher schwierig mit Hängen, aber würde auch gehen, Hauptsache, sie fühlt sich dann wohler.
avatar
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 53
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von soufian870 am Mi Mai 25, 2011 11:13 am

Nexi Du musst den Finger richtig in die Erde stecken zum prüfen, da die Oberfläche immer als erstes trocken ist.
Ich hab das auch erst so gemacht und dann beim "Fingertest" gemerkt das im unteren Bereich die Erde noch feucht war.
Schau Dir am besten die Wurzeln an !! Ich würde auch bei gesunden Wurzeln umtopfen.
Hast Du die neu ??

LG Katrin
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Mi Mai 25, 2011 11:22 am

Danke, Katrin! Nein, ich habe sie letztes Jahr als kleinen bew. Stecki bekommen. Sie ist auch immer noch in der gleichen Erde seit fast 1 Jahr.
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Mi Mai 25, 2011 6:07 pm

So, die mathilde ist umgetopft, und ich lasse sie jetzt hängen.
Die Wurzeln sehen völlig normal aus, und in der Erde konnte ich auch nichts finden, die sieht auch noch sehr gut aus, überhaupt nicht "verbraucht".
Nach dem Umtopfen werde ich jetzt erst mal 1-2 Wochen auf Dünger verzichten.
Sie schaut echt gebeutelt aus, naja, ich hoffe, sie wird wieder!
avatar
Exotikblümchen
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 24
Ort : Karlsruhe -> Achern
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Exotikblümchen am Mi Mai 25, 2011 7:26 pm

Hey Nadja,

könnte tatsächlich an zu viel Wasser liegen. Hab meine Hoya macgillivray auch zu viel gegossen, sie hat bis auf ein Blatt alle verloren
Crying or Very sad . Nachdem die Blätter gelb wurden, hab ich immer mehr gegossen, weil ich dachte es sei zu wenig, dabei war es gerade andersrum
affraid

Nochmal wegen dem Gießen.... wenn mein Stecki aber an mehreren Stellen austreibt, muss ich ja auch öfter gießen, oder? Weil, wenn ich die Erde ganz trocken werden lasse, kann ja der frische Trieb leicht vertrocknen?!?!
Oder liegt es dann evtl. sogar an zu viel Wasser, wenn der Trieb abfällt scratch
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Do Mai 26, 2011 11:08 am

Hey Franzi, klar, alles möglich, aber ich bin wirklich nicht der Übergießer, grad weil Hoyas eher sukkulente Eigenschaften haben, ach männo, ich bin traurig! Crying or Very sad
(ganz andere Pflanze, aber als Bsp. hängt meine riesige Spathy echt manchmal schon die Blätter, dann renne ich natürlich...)

Soweit ich weiß, musst du nicht extra mehr gießen, sie holt sich das Wasser/die Feuchte, das sie braucht ja von überall, auch aus der Luft. Prüf halt die Erde, und wenn diese trocken ist, dann gießen. Ich würde eher 1x mehr sprühen.
avatar
Exotikblümchen
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 24
Ort : Karlsruhe -> Achern
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Exotikblümchen am Do Mai 26, 2011 6:23 pm

Hey Nadja,

mmh, wenns nicht am Gießen liegt, habe ich auch keine Idee mehr. Oder vielleicht Zugluft???

Das ist ein guter Tipp, danke. Dann sprühe ich einfachmal, anstatt zu gießen. Gerade im Dachzimmer ist die Luft ja eher warm und trocken scratch
avatar
Nanexa
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 09.01.11

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Nanexa am Do Mai 26, 2011 6:54 pm

Hey Franzi,
richtig mit dem Dachgeschoss, es kann schon ganz schön kuschelig werden hier oben Very Happy Very Happy

Neeee, leider auch kein Treffer mit der Zugluft No Naja, ich kann halt jetzt erst mal nur hoffen. Sie ist umgepflanzt und angegossen, das war's, zwei Steckis sind geschnitten, will sie ja auch nicht zu arg schröpfen, jetzt warte ich.

Erst mal lieben Dank an Euch! I love you

Gesponserte Inhalte

Re: Hoya cv. mathilde

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Aug 16, 2018 6:55 am