Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 1:31 pm von Ev

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

» Hoyas für Hängeampeln
So Jul 15, 2018 7:21 pm von hellauf

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Hoya coronaria

Teilen
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 50
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Hoya coronaria

Beitrag von broncy am Fr Nov 25, 2016 5:15 pm

Hallo an Alle ,

ich brauche euer Wissen ! Meine H. coronaria verliert ein Blatt nach dem anderen . Sie steht auf der Fensterbank bekommt jeine durekte Sonne ( was bei uns in dieser Jahreszeit leider normal ist ). Bei Reinecke habe ich sie gekauft und sie steht auch noch in Reineckes Substrat. Die Erde lass ich als abtrocknen . Soll ich anderes Substrat verwenden ? Macht es Sinn in dieser Jahreszeit umzutopfen ? Im Internet und Hoyabuch steht nicht gerade viel über die Haltung . Wäre super wenn mir hemand helfen könnte .

LG Yvonne
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Hoya coronaria

Beitrag von hellauf am Di Dez 06, 2016 4:03 pm

ich tippe auf einen Pilzbefall (dieser Verdacht besteht immer, wenn viele Blätter gleichzeitig fallen) und immer noch zu viel Wasser. Eventuell auch ein zu kalter Standort oder Zugluft. Das sind so die Erfahrungswerte, die ich selbst gewonnen habe. Könnte etwas davon zutreffen?
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 50
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Hoya coronaria

Beitrag von broncy am Mi Dez 07, 2016 7:35 am

Hallo Sigrid ,

Zugluft kann nicht sein . Ein paar Schmierläuse habe ich entdeckt . Gegossen wird sie erst wenn sie wieder warmes Substrat hat .Falscher Standort könnte sein , sie bekommt keine direkte Sonne. Sonne ist in dieser Jahreszeit bei uns problematisch . Ich wohne in einem Nebelloch !! Erholt sich die Pflanze wieder wenn sie keine Blätter mehr hat ?

LG broncy
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Hoya coronaria

Beitrag von hellauf am Mi Dez 07, 2016 7:47 am

Ich habe auch einige Pflanzen, die im Winter keine direkte Sonne bekommen und nicht gleich eingehen. Manche haben sogar das ganze Jahr über nur indirektes Licht und brauchen das sogar. Sofern die Pflanze also langsam an diese Lichtverhältnisse gewöhnt wurde, sollte das kein Problem sein.
Daher glaube ich eher, dass es sich um Pilzbefall handelt. Wenn ja, dann kann sie sich eventuell noch erholen, sofern ihr noch ein paar Blätter bleiben, aber nur, wenn du so schnell wie möglich gegen den Pilz behandelst.
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 50
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Hoya coronaria

Beitrag von broncy am Mi Dez 07, 2016 12:59 pm

Eine hat keine Blätter mehr die andere noch ein paar . Was nehme ich gegen den Pilzbefall ?

LG broncy
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Hoya coronaria

Beitrag von hellauf am Fr Dez 09, 2016 7:53 am

Das Dumme bei Pilzbefall ist, dass man ohne eigenes Labor schwerlich wird ermitteln können, um welche Pilzart es sich im Einzelnen handelt oder ob es gar mehrere sind. Ich glaube nicht, dass es "das eine" Mittel gibt und handele daher immer auf Verdacht. Meist benutze ich mindestens zwei verschiedene Mittel im Wechsel, bis der Pilz/die Pilze wirklich verschwunden ist/sind. Zur Zeit verwende ich Neudorff Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei und Neudorff Cueva Pilzfrei. Aber ich würde auch andere, gleichwertige Produkte nehmen, die erfolgversprechend und wenigstens einigermaßen umweltverträglich sind.
avatar
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 50
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Hoya coronaria

Beitrag von broncy am Fr Dez 09, 2016 10:19 pm

Danke dir dann werde ich mich nach einem Mittel gegen den Pilz suchen . Danke dir füd die vielen Tips .

LG broncy

Gesponserte Inhalte

Re: Hoya coronaria

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 18, 2018 9:04 am