Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 1:31 pm von Ev

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

» Hoyas für Hängeampeln
So Jul 15, 2018 7:21 pm von hellauf

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Neuling braucht Hilfe

Teilen
avatar
Aurelia
Foren-Grünschnabel
Foren-Grünschnabel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 19.09.16

Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Aurelia am Mi Sep 21, 2016 2:59 pm

Hallo,

ich bin neu hier und bitte um ein paar Tipps von Euch Hoya-Experten. Ich habe mir in den letzten Monaten ein paar Stecklinge gekauft - aber leider bekommt man dazu nicht allzu viele Ratschläge. Sie haben zwar gewurzelt und die Macgillivrayi Coen River treibt auch schon neu aus, aber die archboldiana pink und die imperialis stehen still - sie machen gar nichts. Im Gegenteil, die archboldiana bekommt 3-4 kleine gelbe Flecken auf ihrem Blatt. Sie stehen am Fenster im Teppenhaus (bei meinen schon etwas älteren Hoya's), hell und mit ein wenig Morgensonne. Mein Substrat ist: Blumenerde-Orchideenerde-Seramis-Gemisch und ich sprühe auch wegen der Luftfeuchtigkeit. Alle anderen scheinen sich da wohl zu fühlen - die Älteren blühen auch, nur diese beiden kleinen Stecklinge kann ich nicht zum Wachsen bewegen. Was mache ich falsch?

Und ich hätte noch eine 2. Frage: habe mir jetzt noch einen Steckling von Macgillivrayi BIG Mac bestellt. Wie bewurzele ich diesen richtig? Habe das immer im Wasser getan - ist es dafür jetzt nicht schon ein wenig zu kalt? Ist es auch in Seramis möglich? Wenn ja, wieviel muss ich da gießen? Die Macgillivrayi's sollen wärmer stehen und können auch Sonne vertragen? Ist das richtig? Soll ich sie im Winter lieber in das leicht beheizte Eßzimmer stellen?
Ich weiß, Fragen über Fragen. Aber ich möchte alles richtig machen, damit sie nicht leiden müssen. Und so ein kleiner STeckling kostet ja auch richtig viel Geld. Anscheinend brauchen diese Hoya's doch eine etwas andere Behandlung als die, die ich schon hatte.

Einen schönen Tag noch und viele Grüße
Jana
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von hellauf am Do Sep 22, 2016 8:16 am

Hallo Jana,

als erstes würde ich bei den derzeitigen Temperaturen deine empfindlichen Hoya-Stecklinge wie archboldiana und imperialis schleunigst aus dem Treppenhaus nehmen und in das beheizte Esszimmer stellen. Immer bedenken, dass du sie doppelt pampern musst - erstens, weil es ohnehin wärmeliebende Arten sind und zweitens, weil sie ja erst noch richtige Wurzeln bilden müssen. Da ist Treppenhaus ein No-go, mit dieser Sorglosigkeit bez. Temperaturen habe ich meine ersten teuren Ableger auch schön kaputtgekriegt.
Dann würde ich solange Gewächshausbedingungen imitieren - also entweder in ein Zimmergewächshaus stellen oder eine Plastiktüte drüberstülpen und sie in diesem Stadium noch nicht allzuviel der Sonne aussetzen -, bis sich genügend Wurzeln gebildet haben und ein Neuaustrieb mit mindestens zwei kräftigen Blättern vorhanden ist, und anschließend schrittweise an die trockene Wohnungsluft gewöhnen bzw. akklimatisieren, indem du immer öfter und mehr belüftest bzw. die Plastikhaube Stück für Stück mehr entfernst. Erst dann, ebenfalls schrittweise, an mehr Sonne gewöhnen.
Im Winter würde ich nur die kälteverträglichen Arten ins Treppenhaus stellen, und dann auch nur kräftige, bereits gut entwickelte Pflanzen. Und auch möglichst nicht direkt ans Fenster, wobei ich nicht weiß, wie dicht/modern diese bei dir sind.
Hier eine Übersicht über die Kälteverträglichkeit einiger Hoyas:
http://cubits.org/Hoya/articles/view/1092/
avatar
Aurelia
Foren-Grünschnabel
Foren-Grünschnabel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 19.09.16

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Aurelia am Do Sep 22, 2016 2:51 pm

Hallo Sigrid,

vielen Dank für Deine Hilfe und den Link!
Das Eßzimmer ist zwar auch noch nicht beheizt, aber etwas "milder" als das Treppenhaus - das stimmt. Ich habe sofort beide Stecklinge ins Eßzimmer gebracht. Dafür mussten einige Rhipsalis weichen - aber diesen macht es nichts aus. Müssen die beiden Macgillivrayi auch warm stehen? Also auch ins Eßzimmer? Die archboldiana und die imperialis habe ich in Tüten "verpackt" (leider habe ich keinen Platz mehr für ein Zimmergewächshaus). Sonne bekommen sie höchstens ein klein wenig - ich habe sie zurück gestellt!
Nein, auch im Winter hängen bei mir nur 2 Hoya's im Treppenhausfenster - die anderen, schon gut entwiclt, stehen weiter zurück - nicht an der Scheibe. Wir haben ein altes Fachwerkhaus mit Holzfenster - so hier und da kommt da mal ein Hauch hinein, wenn es hier sehr stürmisch ist. Meine multiflora steht auch im Treppenhaus und hat schon wieder Knospen angesetzt!

Danke für Deine guten Tipps und einen schönen Tag noch
Jana
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von hellauf am Do Sep 22, 2016 5:01 pm

Ja, die Macs auf jeden Fall auch. Die Ansprüche von Hoyas sind keinesfalls mit denen von Kübel- oder Kalthauspflanzen zu vergleichen, schon gar nicht im Stecklingsstadium.
Aus reinem Platzmangel werde ich diesen Winter das erste Mal probieren, einige größere Pflanzen im Treppenhaus (weit weg vom zugigen Einfachfenster) zu überwintern - natürlich nur die, die in der Liste unter "kalt" aufgeführt sind bzw. bei denen ich weiß, dass sie es kühler vertragen. Aber etwas bange ist mir schon dabei ...

In diesem Sinne drücke ich uns allen die Daumen für hohe Überlebensraten im kommenden Winter!
avatar
Aurelia
Foren-Grünschnabel
Foren-Grünschnabel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 19.09.16

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Aurelia am Do Sep 22, 2016 8:49 pm

Hallo Sigrid,

nochmals Danke für Deine Hilfe!

Also, bei mir stehen die Australis, die cv. Chouke, die Lobby Black, die Meredithii, die Serpens und die Pubicalyx schon so lange ich sie habe im Treppenhaus - und sie blühen seit 2 Jahren! Bei mir stehen sie auch nur wegen Platzmangel da und weil es da schön hell, aber mit nur Morgensonne ist. Wird es natürlich ein sehr strenger Winter, dann muss ich mir etwas einfallen lassen. Aber, auch ich drücke uns allen die Daumen, dass alle Blümchen gut durch den Winter kommen!

Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
Jana
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von hellauf am Fr Sep 23, 2016 7:45 pm

Aha, die meredithii kann also auch kühler stehen? Das wusste ich noch nicht. Ob ich es wagen soll, sie in mein Treppenhaus zu stellen?

Gesponserte Inhalte

Re: Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 18, 2018 9:03 am