Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Hoyas für Hängeampeln
Gestern um 7:21 pm von hellauf

» Blüten 2018
Mo Jul 09, 2018 9:38 am von Susi

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Teilen

MB33
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 14.09.15

Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von MB33 am Sa Jun 25, 2016 3:37 pm

Eigentlich wollt ich meine Hoyas alle in mineralische Substrate setzen und hab mir dafür ne Packung Tongranulat und ne Mischung aus Bims, Lava und Zeolith besorgt.
Aber irgendwie war in beiden gekauften Packungen sehr viel kleinst Material....
Als Käufer denk ich mir: das is aber nicht so schön körnig wie auf den Werbebildern...
Nennt man angepasstes Schüttgewicht laut Hersteller...
ok gut - muss ja nicht schlecht sein für die Durchschnittspflanze.
Hoyas wollen aber nun mal überwiegend etwas trockeneres und luftigeres Substrat als die Durchschnittspflanze wie ich als Anfänger mittlerweile festgestellt hab.
Also hab ich mich entschieden mal durchzusieben.
Ob das Gesiebte nun besser ist als das Ungesiebte Substrat weiß ich nicht so wirklich aber irgendwie gefällts mir besser.
Das ganze sah dann so aus:

ausgesiebtes Tongranulat:


Mischung aus Bims Zeolith und Lava
ungesiebt:


Hier gesiebt (4mm Sieb)


Stellt sich die Frage bringt das was oder soll ichs ungesiebt verwenden was glaubt ihr?
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von romily am Sa Jun 25, 2016 7:34 pm

Ich würde es gesiebt verwenden. Wenn es ungesiebt ist, verschämmt das Substrat mit der Zeit und wird abartig fest.

Ich mische Vulkanstein 4 - 8mm, Zeolith und Blähton (gebrochen und ungebrochen) 4 - 8mm. Da wird zwar auch Staub, aber den kann mal leicht aus dem Topf spülen.

MB33
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 14.09.15

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von MB33 am Sa Jun 25, 2016 10:06 pm

Ich glaub auch das das besser ist für die Wurzeln werd ich erst mal so machen.

Deine Mischung hört sich auch nicht schlecht an scheint auch von der Körnung her noch ein wenig größer zu sein. Hatte mir auch schon überlegt die Bestandteile zu kaufen und selbst zu mischen aber da ich noch nicht ganz so viele Hoyas und noch weniger Erfahrung hab lass ichs erst mal bleiben.
Stehen da alle Hoyas in diesem Substrat bei dir?


Zuletzt von MB33 am So Jun 26, 2016 10:01 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von romily am Sa Jun 25, 2016 11:13 pm

Nicht nur die Hoyas.

Ich mische so nach Gefühl, je nachdem, ob sie es lieber etwas trockener, feuchter oder was auch immer wollen. Bzw. ich mir das einbilde, daß die das so wollen. Die H. thomsonii hat Seramis-Orchideensubstrat + Vulkanstein, die H. cummingeana bissel Kalk dabei.... Die Adenien stehen in fast reinem Blähton... Aber alle in Selbstbewässerungstöpfen. Eigenbau, Lechuza und neuerdings viel von plastia.

MB33
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 14.09.15

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von MB33 am So Jun 26, 2016 9:11 am

Bin derzeit noch am experimentieren in welchem Substrat die Wurzeln besser wachsen wenn das dann klappt versuch ich auch Selbstbewässerung dranzubasteln. Hab Orchideentöpfe mit Übertopf verwendet müsste ich eigentlich nur noch nen Faden durchziehen.
Die Thomsonii hab ich auch schon neu eingepflanzt nachdem mir in zu nasser Blumenerde die Wurzeln abgefallen sind...

meine Davidcummingii fühlte sich in diesem Substrat überhaupt nicht wohl
und hat sich 2Wochen lang schwarz Geärgert und mit Blättern um sich geworfen...
jetzt wohnt Sie etwas schlanker in durchgesiebtem Tongranulat nur obendrauf gabs ungesiebtes da nicht mehr viele Wurzeln vorhanden waren...
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von romily am So Jun 26, 2016 1:33 pm

Egal in welchem mineralischen Substrat, die Wurzeln wachsen - sofern die Pflanze sich wohlfühlt -  "wie bleede". Ich schneide die regelmäßig unten ab, sonst paßt kein Wasser mehr in den Topf. Ok, ist ein wenig übertreiben, anber ich zeige (heute abend?) mal Bilder.

MB33
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 14.09.15

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von MB33 am Mo Jun 27, 2016 6:40 pm

Na dann sollen sich meine beiden Hoyas in ihrem neuen Substrat jetzt auch wohlfühlen...
will se endlich mal wachsen sehen. Meine Thomsonii ist bisher auch nicht grad größer geworden die sollte doch eigentlich um diese Jahreszeit gut wachsen.
Ich hoffe mal das hier meine Vermutung zutrifft das Hoyas die auf Kalksteinfelsen wachsen auch besser mit ner Zeolith Lava Bims Mischung die einen Ph wert von glaub 7,2 hat klarkommt als die Davidcummingii die auf Bäumen wächst.

Gesponserte Inhalte

Re: Verbesserung Mineralischer Substrate durch Sieben?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jul 16, 2018 11:36 pm