Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 9:38 am von Susi

» Susi's Hoyas
Di Jun 19, 2018 7:01 am von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Nektartropfen

Teilen
avatar
Susi
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 41
Ort : Garmisch
Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 12.12.15

Nektartropfen

Beitrag von Susi am Sa Jun 11, 2016 6:43 pm

Wie macht ihr das, wenn einige Hoyablüten tropfen ?
Das klebt doch recht und kann man den Nektar essen ?

grit
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 21.07.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von grit am Sa Jun 11, 2016 7:04 pm

[quote="Susi"]Wie macht ihr das, wenn einige Hoyablüten tropfen ?

Lappen nehmen und wegwischen...
avatar
eifelmaus
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 32
Ort : Raum München
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 08.05.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von eifelmaus am Sa Jun 11, 2016 9:01 pm

Ich nasche immer daran ^.^
avatar
Susi
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 41
Ort : Garmisch
Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 12.12.15

Re: Nektartropfen

Beitrag von Susi am Sa Jun 11, 2016 9:04 pm

Würde ich auch machen Wink
avatar
Sunnie
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 23.05.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von Sunnie am Sa Jun 11, 2016 9:26 pm

Ich mach es so:
Wenn ich schnell genug bin, nasche ich die Topfen von den Blüten. Wenn ich mal wieder zu langsam war, hol ich den Lappen und wische die Fensterbank sauber.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Nektartropfen

Beitrag von romily am Do Jun 23, 2016 6:27 pm

Ich mache es wie Sunnie.

Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich der Nektar schmeckt. Die H. bilobata z.B. hat tatsächlich nach Butteraroma schmeckenden Nektar.
avatar
Susi
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 41
Ort : Garmisch
Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 12.12.15

Re: Nektartropfen

Beitrag von Susi am Sa Aug 06, 2016 1:09 pm

Bei meiner multiflora konnte ich auch Nektar probieren,er schmeckt süß Smile
avatar
Thorsten
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 28.07.16

Re: Nektartropfen

Beitrag von Thorsten am Mo Aug 08, 2016 12:06 pm

Bei meiner bella sind die Ameisen schneller.
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von mandra am Mo Aug 08, 2016 4:16 pm

affraid affraid affraid Ich kann Ameise nicht mehr hören! (Auch wenn die wahrscheinlich diejenigen sind, die die Hoyas bestäuben können?!) Die Biester machen mich echt fertig! Hab meinen ganzen Balkon leer gemacht (alles mögliche an Pflanzen, nur zwei Hoyas), weil ich dachte die sind vielleicht in den Kästen oder Töpfen. Da war aber nix!
Hab dann das eingepflanzt was noch übrig ist und auch bleiben soll. Und der Horror geht weiter.
Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Lösung wie ich die Biester los kriege. Auf dem Parkplatz, direkt an der Fahrerseite waren ein paar Nester. Dort hab ich Essig pur draufgeschüttet und es hat auch geholfen, jetzt sind ´se weg. Auf dem Balkon hab ich Natron, Kaffee, Backpulver, Essig, Teebaumöl, heißer Dampf in alle Ritzen und Kreide probiert. Nichts hilft! Evil or Very Mad Mit wirklich starken Giften möchte ich eigentlich nicht hantieren, allein schon wegen meinen Tieren.
Heute waren nun die Gärtner da um den Rasen in der Anlage zu mähen. Einen hab ich mir gleich gekrallt und ihm "aufgetragen" umgehend die Büsche, die bis an die Hauswand reichen, zu schneiden. Bis dahin brauch ich dringend eine Lösung!!! HILFE!!!
avatar
Möhrli
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 18.03.15

Re: Nektartropfen

Beitrag von Möhrli am Mo Aug 08, 2016 5:50 pm

Was ist denn mit den Ameisen bei dir? Ich habe auch ein paar Straßen an meinem Balkon lang und eine davor führt auch über alle Balkonkästen und die Brüstung. Aber besonders auffallen tun die Tiere nicht, da sie keine Schäden anrichten. Eigentlich ist es sogar ganz nett, ihnen ab und zu mal beim Erbeuten von Raupen zuzusehen oder ihnen ein paar Kuchenkrümel zum Abtransport hinzulegen.
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von mandra am Mo Aug 08, 2016 8:09 pm

@Paula: Ich hab absolut nichts gegen Ameisen, aber wenn Du zum Einsteigen ins Auto oder beim Entladen einen Balztanz aufführen musst, ist das nicht mehr schön.
Und wenn Du sämtliche Orchideen abschaffen musst, weil die wie irre vom draußen ins Bad marschieren, glaube ich, dass Du das auch nicht toll finden würdest?!
Da mein Balkon wirklich über und über begrünt war und die Viecher so ein Ausmaß angenommen haben, dass Du keine zwei Minuten ohne angepi...t zu werden sitzen konntest, finde ich schon das es reicht. Die Viecher haben sich sogar fallen lassen... Ich hab lange Haare, ist nicht besonders witzig!
Gegen ein paar Ameisen ist wirklich nichts zu sagen. Irgendwie finde ich, sind die Biester aber auch aggressiver dieses Jahr... Oder.......,
soll ich jetzt z.B. meine Katze hungern lassen, nur weil die Ameisen meinen sie müssen das Trockenfutter abtransportieren. Hab vereinzelt auch welche in der Küche gesehen. Nachdem ich das auch ganz nett fand, wie die sich einen abgeschleppt haben....Nach Verfolgung hab ich dann in einer Sockelleiste an der Wand, unterm Küchenschrank ein Loch entdeckt. Dort haben sie das Trockenfutter "gestapelt", weil es nicht durch´s Loch gepasst hat. Von dort wurden dann kleine Stückchen abgebissen und ins Loch bugsiert... Jetzt ist zugegipst!

Ich bin bestimmt nicht pingelig und lasse sämtliches Viehzeug was kreucht und fleucht leben. Ich fange es und pack es nach draußen, nehme sämtliche Spinnen und sonstiges Getier in die Hand.
Ach ja, sowas wie ´ne Ameisenstraße ist das nicht. Wenn die da nur durchlaufen würden, könnten sie auch bleiben. DAS IST DIE REINSTE INVASION!
avatar
Möhrli
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 18.03.15

Re: Nektartropfen

Beitrag von Möhrli am Mo Aug 08, 2016 8:43 pm

Hm, hast du alte Holzfenster? Oder kommen die auf andere Weise ins Haus? In der Regel reicht es, wenn man ihre Duftspuren zerstört und dafür sorgt, dass sie nicht direkt am "Eingang" ins Haus etwas Essbares finden. Ich habe im Sommer oft Fenster und Türen offen und als ich einmal eine Straße im Wohnzimmer fand reichte es, den Weg zu putzen und das Dichtungsgummi an der Balkontür zu wechseln. Ich habe diverse Pflanzen den Sommer über auf dem Balkon, auch Orchideen und Hoya, doch deren Substrat ist für sie uninteressant. Benutzt du ungewöhnliche Substrate oder Dünger?
Finden sie über dir und auf deinem Balkon ungewöhnlich viel Nahrung?
Wenn das alles bei dir nicht der Fall ist, bleibt noch der Kammerjäger.

grit
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 21.07.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von grit am Mo Aug 08, 2016 8:58 pm

Ich würde auch den Kammerjäger holen wenn es so heftig ist. Ich glaube die legen ihre Eier nämlich dann auch in irgendwelche Ritzen und nächstes Jahr hast Du dann das gleiche Problem wieder.
Ich habe schon bei wesentlich weniger Befall bei mir in der Arbeit den Kammerjäger geholt, weil ich es mir nicht leisten kann (Publikumsverkehr/Hygiene), dass irgendwo was krabbelt.
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Nektartropfen

Beitrag von mandra am Di Aug 09, 2016 10:14 am

Nein, außer in der Küche, wo die Näpfe der Tiere stehen, gibt´s nix zu futtern. Ich habe selbst die Pflanzen nach Läusen abgesucht, weil ich weiß, dass die Ameisen sie hegen und pflegen. Das Problem Küche und auch Bad hat sich ja (hoffentlich) erledigt. Aber der Balkon ist echt ´ne Plage. Ich wohne im 1. Stock. Direkt neben dem Balkon ist eine riesige Forsythie die sie dieses Jahr nicht geschnitten haben. Dann hab ich noch eine Nachbarin im EG, deren Balkon die reinste Rumpelkammer ist und im dritten Stock eine, die meint sie muss das Katzenklo auf dem Balkon stehen haben. Sie füllt statt Katzenstreu Erde ins Klo. Ist auch ziemlich unhygienisch. Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass die Viecher in der Dämmung der Fassade sitzen.
Laut Nachbarn muss das Problem schon vor der neuen Fassade bestanden haben. Allerdings im Nachbarhaus. Da sind die Biester bis in den 6. Stock.
Ich werd jetzt erst mal warten, bis sämtliche Büsche geschnitten sind und ggf. dann einen von der Hausverwaltung bestellen, der sich das mal anschaut. Die Kosten sollen sie dann für den Kammerjäger, falls es einen braucht, auch gleich übernehmen!
@Paula: Ich hab die letzte Zeit nichts anderes gemacht, als Duftspuren zu verwischen, scheint aber nix zu bringen.
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Nektartropfen

Beitrag von Hoyakind am Mi Aug 10, 2016 1:51 am

Das zu gibsen hilft nur kurzfristig! Ich habe jedes Jahr das Problem mit fliegenden Ameisen! Die können über 25 Jahre in der Hauswand überleben, oh nein die Wohnung zu müssen.... Das einzigste was du machen kannst ist alle essbare nicht lnge stehen zu lassen. Ansonsten hilft wahrscheinlich nur der kammerjäger! Es Ist leider nicht so einfach den Vermieter zu überzeugen das er einen kammerjäger bestellt.

Gesponserte Inhalte

Re: Nektartropfen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jun 21, 2018 8:19 am