Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 9:38 am von Susi

» Susi's Hoyas
Di Jun 19, 2018 7:01 am von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

» Braune Flecken auf Blättern der Pubicalyx
So Jun 03, 2018 7:38 pm von Berlinette

» Welche Hoyas sind das?
Mo Mai 14, 2018 1:24 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
So Apr 29, 2018 3:03 pm von dolche

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Ist das eine Hoya?
Mi Apr 04, 2018 10:19 pm von Gast

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Meine Erfahrungen mit Hoyas

Teilen
avatar
WolfgangH
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 69
Ort : Graal-Müritz
Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 08.04.15

Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von WolfgangH am Mi Apr 15, 2015 7:30 pm

Hallo!
Auf meiner Homepage habe ich über meine Erfahrungen über 50 Jährige Hoyahaltung berichtet.
Wer eine Meinung dazu hat möchte mir bitte schreiben.
http://buebchen.jimdo.com/garten-technik-bienen/hoyas-wachsblumen-porzellanblumen/
avatar
WolfgangH
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 69
Ort : Graal-Müritz
Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 08.04.15

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von WolfgangH am Do Apr 16, 2015 3:08 pm

Hallo!
Ich habe auf meiner Homepage die Hoyaseite ausgebaut und wie ich meine, einige wichtige Hinweise die nicht jedem bekannt sein müssen aufgezeigt. Vieleicht hilft es ja der einen oder dem anderen.
Viele missglückte Haltungsversuche könnten vermieden werden wenn einige Grundregeln beachtet werden. Ich war auch ganz erschrocken, als ich hier gelesen habe, das bei einigen über Winter Hoyas eingegangen sind. Das war für mich völlig neu. Aber es sind natürlich nicht überall Südfenster vorhanden. Ich habe aber mindestens bei der Hoya Carnosa auch kräftige blühende Pflanzen an Ost und Westfenstern erreicht. Wenn die Fenster allerdings nach Norden zeigen hilft nur Kunstlicht. Wenn ich etwas vergessen haben sollte würde ich mich über Hinweise freuen.
Wolfgang
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von Hoyakind am Do Apr 16, 2015 3:28 pm

Warum sollte den Im Norden nur künstliche Beleuchtung wirksam sein?
avatar
WolfgangH
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 69
Ort : Graal-Müritz
Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 08.04.15

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von WolfgangH am Do Apr 16, 2015 4:59 pm

Hallo Sille!
Da habe ich mich wohl unverständlich ausgedrückt. Ich wohne auch im Norden deutschlands. Meine aber wenn die Fenster nach Norden zeigen bekommen die Hoyas zu wenig Licht. Dann muss mit künstlichem Licht ergänzt werden, eventuell jetzt mit LED-Scheinwerfern 10W, Farbtemperatur 5600K, die bekommt man inzwischen relativ preiswert im Baumarkt oder bei der Firma Pollin im Internet. Bei letzterem noch preiswerter. Sie haben einen wahnsinnigen Wirkungsgrad und verbrauchen deshalb nur sehr wenig Strom. Ansonsten hat man mit den Hoyas keine Freude. Das ist jedenfalls die Erfahrung die ich gemacht habe. Vieleicht gibt es Sorten die sehr wenig Licht brauchen, aber das weiss ich nicht. Meine Hoyas wollten wenigstens einige Stunden am Tag die Sonne sehen. Dann haben sie auch schnell geblüht.
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von Hoyakind am Mo Apr 20, 2015 2:44 pm

Hallo Wolfgang,
wenn man die hoyas nach Ihren Bedürfnissen aussucht kann man sich die Zusatz Beleuchtung sparen..... Es gibt etliche hoyas die keine Sonne vertragen und auch kühler stehen wollen..... Sowas stellt man an das Nordfenster. Da bedarf es keiner sonder Behandlung. Ausser das man sich vor dem Kauf erkundigt ob man diese Bedürfnisse erfüllen kann.
Meine Erfahrung ist : jeweniger geschisse ich um meine Pflanzen mache um so schöner werden sie.

Bewurzelt wird im Wasserglas oder in geflutetem seramis. Ohne bewurzelungs zeug..... und alle stehen sofort da wo sie immer stehen sollen und werden nicht mehr umgesetzt. Und gedankt bekomme ich es immer mit wunderschönen Blüten.

Natürlich hab auch ich einige Pflanzen wo ich noch auf Blüten warte, aber zum Teil gibt es die erst wenn sie älter sind. :-) (leider)

avatar
WolfgangH
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 69
Ort : Graal-Müritz
Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 08.04.15

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von WolfgangH am Mo Apr 20, 2015 3:25 pm

Hallo Hoyakind!
Im Prinzip hast Du ja recht. Ich habe ja auf meiner Homepage über ähnliche Erfahrungen geschrieben. Jetzt wo ich mir Hauptsächlich großblütige zulegen möchte und schon habe will ich aber sicher gehen. Leider ist es hier in meiner Parterrewohnung nicht mehr so hell wie in meiner Wohnung vorher. Da brauchte ich bloss etwas abschatten. Hier ist manchmal einfach zu wenig Sonne. Ich habe zwar im Garten einen Wintergarten, mir wiederstrebt aber der hin und hertransport der Pflanzen.
Der Test mit den Bewurzelungmitteln ist nicht nur bei Problematischen Hoyas für mich nötig, Ich züchte und vermehre auch Obstgehölze wie Grossfrüchtige Cornellkirschen und Blaubeeren. Da komme ich nicht ohne aus. Die Zeit mit ausreichend warmen Boden ist hier an der Küste in Graal-Müritz einfach zu kurz.
Mit freundlichen Grüssen!
Wolfgang

Gesponserte Inhalte

Re: Meine Erfahrungen mit Hoyas

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jun 21, 2018 8:22 am