Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Gestern um 1:31 pm von Ev

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

» Hoyas für Hängeampeln
So Jul 15, 2018 7:21 pm von hellauf

» Hoya chlorantha, caudata und flagellata
Do Jul 05, 2018 5:32 pm von hellauf

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Di Jul 03, 2018 3:26 pm von Kerrili

» Welche Hoyas sind das?
Mo Jul 02, 2018 5:43 pm von mandy1077

» Susi's Hoyas
Mo Jun 25, 2018 12:01 pm von hellauf

» Susi's Hoyas
Sa Jun 16, 2018 10:59 am von Susi

» Blüten bleiben aus
Do Jun 07, 2018 12:32 am von dolche

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Teilen
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 39
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Libelle81 am Do Feb 19, 2015 6:59 pm

Der Winter ist ja nun (hoffentlich) fast vorbei. Wie haben Eure Hoyas so den Winter überstanden?

Bei mir sind leider 3 eingegangen: pseudolitoralis, chlorantha var. tut und lambi. Und weebella sieht aus, als würde sie den 3 gleich folgen.

Bei burmanica und lockii hab ich wohl grad noch die Kurve gekriegt. Die hatten auch schon die Blätter hängen lassen, weil es ihnen im Wohnzimmer zu warm war.

grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 21.07.13

keine Winteropfer

Beitrag von grit am Do Feb 19, 2015 9:05 pm

Hallo,

ich war aus akutem Zeitmangel jetzt nun wohl über einem halben Jahr hier nicht mehr aktiv...

Meine Hoyas haben den Winter alle gut überstanden: einige wenige gelbe Blätter hier und da, aber eigentlich nicht der Rede wert. Einige sind sogar fröhlich weitergewachsen so als wäre Sommer. Meine sehr große Buotii (ich hatte sie hier im Herbst mal gezeigt) hatte plötzlich ganz schlaffe Blätter und ich habe Panik bekommen, dass ich sie zerschneiden und komplett neu treiben muss. Da habe ich eine große Mülltüte für ein paar Wochen drüber gestülpt und sie direkt auf die Heizung gestellt-da hat sie sich komplett erholt und wurde wieder schön fest und saftig. Vermutlich hatte sie einen Wurzelschaden, weil ich prophylaktisch im Herbst bei allen ein Lizetan-Stäbchen in die Hydrotöpfe reingetan hatte, nachdem ich auf einer Hoya Thripse entdeckt hatte.

Der kommende Sommer wird für mich interessant, weil ich umgezogen bin und nun in einer Dachgeschosswohnung wohne, wo ich noch nicht weiss, wie heiss es hier wird. Ich habe nur die Wahl zwischen fast Nordseite und fast Südseite und habe meine Hoyas erstmal "nach Gefühl" auf den Fensterbrettern und Blumenbänken verteilt. Aber vielleicht muss ich da nochmal umräumen? Traue mich allerdings nicht, Euch mit der kompletten Bestandsliste zu nerven um Eure Standortvorschläge zu erfahren.

Grit

Deine drei eingegangenen Sorten habe ich nicht, so dass ich dazu keine Erfahrungen beisteuern kann wie die es im Winter gerne hätten.
avatar
eifelmaus
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 32
Ort : Raum München
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 08.05.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von eifelmaus am Do Feb 19, 2015 10:14 pm

meine macgillivrayi hats nicht gepackt...
Aber ich habe noch einen Problemstecki namens praetorii, der entwickelt keine wurzeln, bildet aber Blätter aus O.o
avatar
Nine
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 09.11.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Nine am Fr Feb 20, 2015 12:05 am

Meinen Hoyas gehts prächtig. Keine Trauermücken diesen Winter gehabt, anderes Getier auch nicht. Ganz vereinzelt gelbe Blätter, aber im normalen Rahmen. Ausser Multiflora, die zickt wie eh und je rum, aber die habe ich vermutlich viel zu trocken gehalten. Linearis hätte wohl ebenfalls etwas mehr Wasser gewollt.
Sehr gespannt bin ich, wie sich obovata und die NOID (carnosa oder pubicalyx) entwickeln werden, die beiden haben ihren ersten Winter im "Kaltzimmer" neben gekippten Fenster bei um die 10°C verbracht. Sehen aber sehr gut aus und ich hoffe, die kalte Überwinterung wird sie ebenso wie meine carnosa zum fleissigen blühen anregen.

Aber besonders freue ich mich, dass immer mehr Hoyas wieder Austriebe und Wachstum zeigen. Und sogar erste Pedunkel, auch an Steckis von letztem Jahr. Ein gutes Zeichen, dass es endlich in Richtung Frühling geht.
avatar
regenbogen9fee
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : am tor zu graubünden
Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 25.09.14

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von regenbogen9fee am Fr Feb 20, 2015 2:30 pm

hallo...
ich habe eine rinzii mit wurzeln und eine denisii ohne (im letzten herbst gekauft).. und eine ältere darwinii, die alle eingegangen sind...
sonst ist bis jetzt alles auf dem vormarsch....

lg marianne
avatar
eifelmaus
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 32
Ort : Raum München
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 08.05.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von eifelmaus am Fr Feb 20, 2015 7:55 pm

Meine Bürolacuonsa bildet an 2 Pedunkel wieder Blüten und meine Multiflora Var. blüht in wenigen Tagen ^.^
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von mandra am Sa Feb 21, 2015 10:46 am

Bei mir gab es bis jetzt keine Verluste. Nur ein lasiantha-Stecki mickert so vor sich hin. Aber das macht er seit ich ihn habe. Die eine oder andere Wolllaus hat sich über den Winter eingenistet, die aber gleich gekillt wurde. Twisted Evil Ansonsten gab´s hier und da mal ein gelbes Blatt...
avatar
Sunnie
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 23.05.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Sunnie am Sa Feb 21, 2015 11:24 am

Ich hab bisher auch noch keine Verlusste zu verzeichnen. Toi, toi, toi...
Mal hier und da ein gelbes Blatt oder eine eingetrocknete Triebspitze, mehr nicht. Unerwünschte Untermieter sind bisher auch keine eingezogen.

Einige meiner Hoyas haben sogar jeden kleinen Sonnenstrahl genutzt, um Knospen anzusetzen.
Die soidaoensis hat nur während der ganz dunklen Wochen eine kurze Pause gemacht. Mittlerweile blüht sie schon wieder.
Auch die oychoides hat den ganzen Winter durch immer wieder neue Knospen angesetzt, aber leider auch immer wieder abgeworfen, sobald es ein paar Tage trüb war.
Momentan warte ich darauf, dass die elliptica ihre Knospen öffnet. Drückt mir bitte mal die Daumen! Very Happy
avatar
KillerBee
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 26.09.14

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von KillerBee am Sa Feb 21, 2015 1:17 pm

hm, bei mir schwächelt die pentaphlebia, was aber am substrat lag. hätte beim umtopfen das alte abmachen sollten. als ich sie nun auseinandernahm, war innen alles voller sphagnum und natürlich feucht ohne ende. außen das lehmige subtrat total trocken....
ich hoffe sie packt es. ansonsten sind mir paar junge eingegangen, so 2 oder drei stück. aber der rest sieht gut aus.

die daumen für die elliptica sind gedrückt Cool
avatar
Limali
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 27
Ort : bei Hamburg
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.08.14

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Limali am Sa Feb 21, 2015 5:50 pm

Bei mir War das der erste "hoya-winter" ... habe erst im letzten sommer/ Herbst das hoya Fieber bekommen. .daraufhin natürlich auch ordentlich jungpflanzen gekauft von denen es gut die Hälfte nicht geschafft hat...
hab da wohl nicht so das Händchen für x_x
avatar
regenbogen9fee
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : am tor zu graubünden
Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 25.09.14

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von regenbogen9fee am Sa Feb 21, 2015 5:56 pm

im winter achte ich streng darauf keinen durchzug zu haben gerade wenn es sehr kalt ist ....mein mann ist ein balkonien raucher und da achte ich immer wieder das er seiner sucht draussen vor geschlossener balkontüre nachgeht!!
wobei ich praktisch alle kleine stecklinge in die nasenhöhe gehängt habe um sie besser zu schützen...2 x am tag besprühe ich sie auch ...was sie unheimlich mögen
erythrina und caudata finden das wunder wuchsbar... sunny
avatar
Nine
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 09.11.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Nine am So Feb 22, 2015 3:38 am

Also ich habe bezüglich kalte Luft/Durchzug bisher überhaupt keine schlechte Erfahrungen gemacht. Ich mag es ja eher kühl (darum heizen wir auch so gut wie nie) und das Fenster ist oft gekippt, manchmal auch längere Zeit. Die Hoyas stehen und hängen direkt neben diesem gekippten Fenster, auch die Steckis und machen sich wunderbar. Wie schon gesagt, keine Ausfälle, bisher nie gehabt (und das ist der 2. Winter so). Nur die wirklich wärmeliebenden Pflanzen überwintern im Terrarium.

Worauf ich aber penibel achte, ist dass ich sehr viel weniger giesse, eben weil die Pflanzen so kühl stehen. Das geht soweit, dass einige sogar eher zuwenig Wasser haben, aber das verursacht deutlich weniger Schaden als wenns zu nass ist. Und sie zeigen es ja, wenn sie Wasser benötigen.
Im Winter besprühe ich auch praktisch nie, damit die Blätter nicht auskühlen.
avatar
minibell
Admin
Admin

Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von minibell am Mo Feb 23, 2015 11:15 am

Ich hab auch so einiges zu beklagen. Meine schöne große und blühfreudige bella ist eingegangen und verschiedene lacunosas (hab wohl kein Glück mit den Hübschen, obwohl sie mir soooo gut gefallen).
Werde mich wohl dieses Jahr nicht um Ersatz bemühen, sondern erst mal die vorhandenen großziehen.


_________________
Liebe Grüße
Jutta


Ich rede täglich mit meinen Pflanzen. Antworten tun se aber immernoch nich!!!

Meine Hoyaliste


LR Selbständiger Vertriebspartner - Mein Online-Shop schaut doch mal vorbei.  sunny Sommer, Sonne, Sonnenbrand sunny ...Sonnenschutz für alle, aktuell gibt es tolle Sets zu kaufen...schaut vorbei!
avatar
faber
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 38
Ort : Fricktal
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 24.01.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von faber am Sa Feb 28, 2015 9:31 am

Bei mir sind leider Densinfolia und Ruthii resp.(Mathilde) eingegangen.
Die Imperialis hat schon seit Anfang Februar Knospen gebildet jedoch wieder abgeworfen.

Ansonsten gibts natürlich auch immer mal wieder das eine oder andere gelbe Blatt.

Grüsse
Fabian
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 39
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Libelle81 am Sa Feb 28, 2015 11:00 am

Meine restlichen Hoyas fangen jetzt alle an zu treiben. Praetorii (musste ich mit ins Büro nehmen, weil sie zu Hause gefroren hat) wird bald wieder blühen. Wahrscheinlich übernächste Woche, wenn ich Urlaub habe.

Die arme burmanica wurde zwischenzeitlich auch noch von einem Schädling befallen, der sie wohl für Katzengras hielt No

Das einzige Sorgenkind ist derzeit noch die chlorantha (die grüne, die andere hatte ich ja schon totgepflegt. Mit denen hab ich einfach kein Glück.
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Andrea am So März 01, 2015 3:00 pm

Bei mir hat`s die  H.  dasyantha nicht geschafft. Alle anderen sind guter Dinge und blühen teilweise schon recht munter ( H. bilobata, H. lacunosa heart shaped leaves und cv. Rebecca).
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von ursel am Mo März 02, 2015 8:48 am

Bei mir sinds wieder 18 Pflanzen. Am bedauerlichsten sind dabei die lacunosas. Im Verdacht hab ich aber das Regenwasser,das mein Vater aufgefangen hat. Mitlerweile wächst vor der Dachrinne kein Gras mehr...
@ Andrea:meine dasyantha hat zwar keinen Stammbaum,aber davon kann ich dir abgeben.
Meine treue funghi schiebt auch unter Wolli-Last die ersten Knospen,ein Hoffnungsschimmer.
LG,Ju.
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 55
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1338
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Andrea am Mo März 02, 2015 10:48 am

Welche lacunosen hast Du denn verloren, vielleicht kann ich Dir was abgeben?
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von ursel am Di März 03, 2015 12:41 am

2 normale,die heart leaves und die langkawi-island. Die anderen 3 leben noch.
LG,Ju.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von romily am Mi Apr 01, 2015 4:24 pm

Von den "normalen" H. lacunosa kann ich paar Meter abgeben.

Bei mir haben sich die H. odorata und die H. retusa verabschiedet. Sind aber eher "Sommeropfer" - meine Tochter hats während meines Urlaubs mit dem Gießen etwas zu gut gemeint. Aber die odorata hats immerhin bis Dezember durchgehalten, ehe ich bemerkt habe, daß sie stirbt. Von 3 Stecklingen, die ich schnell noch geschnitten habe, ist nun einer bewurzelt und treibt auch wieder. Die retusa ist aber definitiv hin.

Alle anderen Hoyas sind gut über den Winter gekommen. Die lacunosas explodieren momentan regelrecht und blühen fleißig.

Gesponserte Inhalte

Re: Habt ihr Winteropfer zu beklagen?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 18, 2018 9:02 am