Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» exotsches Obst
Sa Dez 30, 2017 1:42 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Dez 30, 2017 1:31 pm von Susi

» Matschige Blätter
Mi Dez 27, 2017 9:23 pm von Munabhen

» multiflora
Mi Dez 13, 2017 9:03 pm von syba

» Hoya densifolia oder H. cumingiana
Di Dez 05, 2017 6:19 pm von Puepp

» H. Papaschonii Samen
Fr Nov 17, 2017 5:38 pm von oldvinyll

» Unbekannte von Haage
So Nov 12, 2017 10:29 am von colena82

» HOYA PAPASCHONII
Di Nov 07, 2017 11:30 am von schrödi

» Blüten 2017
Do Okt 19, 2017 8:13 pm von grit

» HOYA PAPASCHONII Samen
So Okt 15, 2017 9:55 pm von mandra

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


    Winterquartier

    Teilen
    avatar
    oldvinyll
    Hoya-Neuling
    Hoya-Neuling

    Alter : 70
    Ort : Solingen
    Anzahl der Beiträge : 42
    Anmeldedatum : 06.01.14

    Winterquartier

    Beitrag von oldvinyll am So Jan 12, 2014 5:32 pm

    So, wie versprochen, stelle ich ein paar Bilder meiner 3 Hoyas ein, die ich in einem großen temperierten Treibhaus unterbringen darf. Dort sind immer 15°C und relativ hohe Luftfeuchtigkeit. Nachdem die Pflanzen vor ca. 6 Wochen dort untergebracht wurden, konnte ich heute einen Kontrollgang machen. Wie erwartet, hatte die große Pflanze mal wieder Schmierläuse. Ich hatte das fast erwartet, weil gerade diese immer sehr schnell Befall bekommt und hatte mir meine Brennspiritus / Wasserlösung mitgenommen. Die Behandlung wurde durchgeführt und in 14 Tagen wiederholt. Was mich immer wieder verblüfft ist, dass die beiden daneben hängenden Hoyas völlig sauber sind. Schmecken wohl nicht alle gleich. Auch die anderen Pflanzensorten im Treibhaus waren ohne jeglichen Befall - und glaubt mir, alleine der Warmhausbereich ist mind. 16qm und wirklich voll mit allem was so grünt. Meine liebe Schwägerin hat es auch mit dem Bewässern etwas übertrieben. Die nächsten 10 Tage werden die Pflanzen daher etwas kürzer gehalten, damit sie nicht Staunässe haben. Gedüngt habe ich bei der Gelegenheit auch gleich. Das mache ich auch im Winter einmal im Monat, besonders, da die Pflanzen ja keine richtige Ruhepause haben. Ein paar Stecklinge von der "Silver Pink" habe ich natürlich gleich mit nach Hause genommen und ins Wasser gestellt. Man muss ja immer was grosziehen. Ich hoffe, dass Euch die Fotos gefallen.
    L.G.
    Rainer








    avatar
    Hoya72
    Blumenkind
    Blumenkind

    Alter : 45
    Ort : Amtsberg
    Anzahl der Beiträge : 253
    Anmeldedatum : 13.11.13

    Re: Winterquartier

    Beitrag von Hoya72 am So Jan 12, 2014 7:56 pm

    Das sind wirklich stattliche Pflanzen und wie es so aussieht schon ein paar Jährchen alt. Haben sie schon mal geblüht ?

    ________________
    LG Nancy
    avatar
    oldvinyll
    Hoya-Neuling
    Hoya-Neuling

    Alter : 70
    Ort : Solingen
    Anzahl der Beiträge : 42
    Anmeldedatum : 06.01.14

    Winterquartier

    Beitrag von oldvinyll am So Jan 12, 2014 8:08 pm

    Hoya72 schrieb:Das sind wirklich stattliche Pflanzen und wie es so aussieht schon ein paar Jährchen alt. Haben sie schon mal geblüht ?

    ________________
    LG Nancy

    Hallo Nancy,

    die ganz große und die rechts haben schon geblüht. Die große Pflanze blüht fast ununterbrochen von Spätfrühjahr bis zum Einbringen ins Winterquartier. Die Silver Pink ist aus einem winzigen Steckling von Kakteen Haage großgezogen und blüht auch jedes Jahr.

    L.G.
    Rainer

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Winterquartier

    Beitrag von littleelvish am Mo Jan 13, 2014 8:41 am

    hallo rainer,

    die eine hoya hat wirklich eine beeindruckende größe!!!! wie alt ist sie denn?

    grüßle
    sabrina
    avatar
    oldvinyll
    Hoya-Neuling
    Hoya-Neuling

    Alter : 70
    Ort : Solingen
    Anzahl der Beiträge : 42
    Anmeldedatum : 06.01.14

    Winterquartier

    Beitrag von oldvinyll am Mo Jan 13, 2014 8:52 am

    Hallo Sabrina,

    die große Pflanze ist ca. 5 Jahre alt. Die habe ich von einem Freund bekommen, der sie wegen der enormen Blütenmenge nicht mehr im Wintergarten haben wollte. Der Boden musste täglich von den Säften befreit werden und Ameisen waren dort ohne Ende. Ich habe sie seit 2 Jahren, und sie blüht eigentlich ununterbrochen. Leider ist das auch die Pflanze, die immer wieder mit Schmierläusen befallen ist. Aber da bin ich konsequent - da muss sie eben alle 6 Wochen den Brennspiritus ertragen. Man sieht beim Einsprühen richtig, wie sich das Wollgespinst auflöst und die Biester ohne Schutz sind. Very Happy 

    L.G.
    Rainer

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Winterquartier

    Beitrag von littleelvish am Mo Jan 13, 2014 9:09 am

    hey rainer,

    wirklich beeindruckend die carnosa!!!
    schmierläuse bei einer meiner hoyas habe ich letzte woche abgesammelt, waren aber nur 4 stück.
    momentan bekämpfe ich grade meine trauermücken mit nematoden.
    hast du bei den schmierläusen schon mal neemsamen (niemsamen heißen sie auch) probiert?

    grüßle
    sabrina
    avatar
    oldvinyll
    Hoya-Neuling
    Hoya-Neuling

    Alter : 70
    Ort : Solingen
    Anzahl der Beiträge : 42
    Anmeldedatum : 06.01.14

    Niemsamen

    Beitrag von oldvinyll am Mo Jan 13, 2014 9:30 am

    Hi Sabrina,

    das Zeugs war mir bis eben unbekannt. Habe mal geggogelt. Ich bin immer sehr misstrauisch, wenn Mittel gegen alles helfen sollen. Hier ist ja von Hund, Katze, Vogel, Mensch und Pflanze alles vertreten, wogegen das helfen soll. ARGWOHN meinerseits. Vielleicht ist das genauso hilfreich, wie die berühmte Brennesselbrühe (hat bei mir nie gegen irgendetwas geholfen, ausser böse Nachbarn zu vertreiben). Ich denke mal, dass ich mit der Brennspiritslösung noch BIO bin. Vielleicht sollte man mal einen 25 Jahre alten Signle Malt versuchen?? Aber dann besaufen sich die Schmierläuse vielleicht und warten auf Nachschub.

    L.G.
    Rainer

    littleelvish
    Viel-Schreiber
    Viel-Schreiber

    Alter : 38
    Ort : konstanz
    Anzahl der Beiträge : 148
    Anmeldedatum : 07.08.13

    Re: Winterquartier

    Beitrag von littleelvish am Mo Jan 13, 2014 10:04 am

    hahahaha  Very Happy 
    also bei mir haben die neemsamen gut geholfen. die pflanzen, die damals mit den sud behandelt hatte, haben keine schmierläuse mehr bekommen.
    ist auf jeden fall günstiger als single malt  Laughing 

    Gesponserte Inhalte

    Re: Winterquartier

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jan 24, 2018 12:28 pm