Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Pflanzen-Kauf-Tipps
Fr Apr 20, 2018 10:49 pm von samsine

» Hoya lambii
Do Apr 12, 2018 1:23 am von minibell

» Blüten 2018
Do Apr 12, 2018 1:11 am von minibell

» Hoya macgillivrayi Coen River
Fr März 16, 2018 9:58 am von Susi

» exotsches Obst
Sa Dez 30, 2017 1:42 pm von Susi

» Susi's Hoyas
Sa Dez 30, 2017 1:31 pm von Susi

» Matschige Blätter
Mi Dez 27, 2017 9:23 pm von Munabhen

» multiflora
Mi Dez 13, 2017 9:03 pm von syba

» Hoya densifolia oder H. cumingiana
Di Dez 05, 2017 6:19 pm von Puepp

» H. Papaschonii Samen
Fr Nov 17, 2017 5:38 pm von oldvinyll

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Winterverluste 2014

Teilen
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Winterverluste 2014

Beitrag von ursel am Mo Jan 06, 2014 8:40 pm

Da hatte ich bei 50% der Hoyas das Substrat gewechselt,und doch passiert es wieder:
Glasige Blätter,Fäule von unten; Schimmel auf Seramis und Lechuza-Pon, und andererseits Spitzendürre von oben. Die älteren Pflanzen,die den letzten Winter überlebt haben,sehen gut aus,es sind vor allem Steckis,die es gehimmelt hat.
Wachstum ist nur bei einer pubicalyx und der pseudolittoralis zu verzeichnen. Die praetorii hat die Blütknospen abgeworfen. Ich sollte wohl wirklich mal über Zusatz-Beleuchtung nachdenken...
Habe gestern mit Schachtelhalm-Lösung gegossen,die auch Algenextrakt enthält.
Hoffe,euren Pflanzen gehts noch gut.
LG,Judith.
avatar
Hoya72
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 46
Ort : Amtsberg
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.11.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Hoya72 am Mo Jan 06, 2014 9:53 pm

Also meinen Hoyas geht`s eigentlich soweit gut, aber das Problem, dass sich auf dem Substrat so weißer Belag bildet, das kenn`ich auch. Es betrifft aber komischerweise Hoyas, die über der Heizung stehen, also gar nicht kühl. Zudem halte ich sie auch nicht zu feucht, seltsam... scratch 
Einige Steckis sind bei mir ebenfalls nicht mehr am Leben schluchzer , darunter auch die davidcummingii, die ich hier im Forum immer so bewundert habe und so gerne auch mal bei mir blühend gesehen hätte. Urplötzlich wurden die Blätter gelb und fielen einfach ganz still und leise, eins nach dem andern ab. Auch einige Wollis haben sich eingeschlichen, ist aber im Rahmen und ich brauch` (noch)keine chemische Keule Neutral 
Ansonsten halten sich die Verluste noch in Grenzen, manche schlafen noch tief und fest und andere haben sogar schon Pedunkel wie z.B. die "Lisa" und die Buotii. Mal sehen, ob sie`s schaffen.
Ich denke, wenn der Januar vorbei ist und die Tage merklich länger werden, dann geht`s wieder bergauf mit unseren Hoyas - bestimmt. jocolor 

_______________
LG Nancy sunny
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von ursel am Mo Jan 06, 2014 10:04 pm

Danke,deine Hoffnung tröstet.
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 39
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Libelle81 am Mo Jan 06, 2014 10:05 pm

Ich habe leider auch ein paar Hoyaleichen zu vermelden. Cummingiana habe ich am Wochenende im Biomüll bestattet. Pandurata hat einfach 1 Blatt nach dem anderen abgeworfen. Und bei Davidcummingii haben meine Kollegen im Urlaub so reichlich gegossen, dass sie leider abgesoffen war, als ich wiederkam. Trotz zuviel Wasser hatte sie ganz schrumpelige Blätter. Ein paar Triebe habe ich in Wasser gestellt, die haben sich auch wieder entschrumpelt und bekommen schon kleine Wurzeln, der Rest war leider hinüber.

Dafür hat odorata im Dezember auf einmal angefangen zu wachsen. Und mein Kerrii-1-Blatt-Experiment hat sein 1 Miniblatt produziert hüpf
Der Rest macht Winterschlaf.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von romily am Mo Jan 06, 2014 10:06 pm

Meinen geht's auch soweit gut *toitoitoi* Nur der Steckling von der serpens ist eingegangen, ich hab mit der Kleinen einfach kein Glück. Der curtisii-Stecki ist glaub auch hin. Um die Jahreszeit bewurzelt man ja auch nichts. Aber den andren geht's gut und die bilobata setzt grad die 3. Blüte an ihrem einen Pedunkel an. Tapfere kleine Pflanze.

Dafür schmeiß ich die Hawaii-Palme wohl nun endgültig weg. Das Teil hat ständig Spinnmilben, die sind glaub schon resistent gegen alles, was man so sprühen kann. Sieht ständig aus wie ein abgeknabberter Kohlkopf, blöde Pflanze! Dafür blühen die Hippeastren um die Wette. Man kann eben nicht alles haben ...
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 39
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Libelle81 am Mo Jan 06, 2014 10:21 pm

Man muss auch die positiven Seiten sehen: 4 Blumentöpfe weniger in meinen Fenstern heißt 4 neue Hoyas im Frühling kaufen, mindestens  Very Happy
avatar
Nine
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 09.11.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Nine am Mo Jan 06, 2014 11:58 pm

Bisher keine Probleme. Obovata ist die einzige, die schläft, alle anderen zeigen mehr oder weniger Wachstum. Die bella hat ihren Pedunkel und 3-4 Blätter abgeworfen, pubicalyx macht nur einen langen, kahlen Trieb der sich der Aufhängeschnur entlang rankt und linearis wächst richtig gut und ich glaube, macht sogar einen Pedunkel.

Hoffentlich bleibt es so, ein Winter ohne Verluste wäre ein guter Winter Smile Wobei man bisher ja kaum von Winter sprechen kann, aber auf längere und hellere Tage freu ich mich trotzdem. Nancy hat recht, ab Februar wirds dann wohl wirklich merklich besser.
avatar
Stefunny
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Ort : Rhein-Main
Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 14.11.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Stefunny am Do Jan 09, 2014 11:03 am

Leider muss ich mich hier auch einreihen  Crying or Very sad 
Meine Stecklinge der H. bella luis bois habens leider nicht geschafft und sind jetzt auch im Hoya-Himmel. Habe ja schon gehört, dass die variegata-Formen ein bisschen zickiger sind, aber bei anderen hatte ich bisher keine Probleme. Bin trotzdem ganz schön traurig, hatte mich so über diesen  Neuerwerb gefreut.

littleelvish
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 38
Ort : konstanz
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 07.08.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von littleelvish am Fr Jan 10, 2014 9:39 am

hallo ihr lieben,

meine verluste halten sich ebenfalls in grenzen, eine hoya, eine orchidee und meine ceropegia woodii sind hinüber gegangen.
allerdings sind unter der künstlichen beleuchtung, die ich seit oktober habe, viele hoyas weiter am wachsen und bilden neue blätter aus.  cheers 
ich drücke alles feste die daumen, dass sich die verluste in grenzen halten werden!!!!
Und wenn nicht haben wir ja wieder platz für neue schönheiten  Wink 

grüßle
sabrina
avatar
Boraras
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 20.09.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Boraras am So Jan 26, 2014 10:36 am

Habe meine Elliptica gestern entsorgen müssen. Meine Blumat-Bewässerung hat es zu gut gemeint, so dass die Pflanze längere Zeit im Wasser stand ohne dass ich es bemerkt hätte. Die ersten gelben Blätter hielt ich noch für normal - winterlichen Lichtmangel - als ich dann doch mal den Topf aus dem Umtopf gehoben hatte, sah ich das Malheur. Sofortiges Trockenlegen brachte nix, immer mehr Blätter wurden gelb oder trockneten ein. Gestern habe ich dann noch 4 - 5 Steckis aus noch intakten Trieben geschnitten und den Rest in die Kälte gestellt.
Größere Schäden habe ich bei den Passis, aber das gehört nicht hierher...

Lieben Gruß
Frank
avatar
Dorit
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Dorit am So Jan 26, 2014 10:56 am

Hallo Frank,

schade, Deine elliptica war eine wunderschöne Pflanze!!! Das ist sehr ärgerlich, wenn so ein Prachtexemplar eingeht. Aber ich drücke Dir die Daumen, dass die Steckis schnell wurzeln und wachsen.
avatar
Sunnie
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 23.05.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Sunnie am So Jan 26, 2014 12:19 pm

Oje - die schöne Pflanze! Fühl Dich mal feste gedrückt...  
avatar
Bärbel
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 55
Ort : Lüneburg/ Adendorf
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 16.01.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Bärbel am So Jan 26, 2014 1:19 pm

Hallöle @ll zuammen flower 
also meine Bestandsaufnahme..,nachdem ich die letzten 1-3 wochen mich etwas stiefmütterlich um meine Fensterbänke gekümmert habe,hatte ich heut wieder Zeit und Musse mal wieder durchzuforsten Wink ...und muß sagen,..es sieht alles recht ok aus...gut eine H. bella macht etwas vermehrt braune Blätter aber die zickt schon seit dem Herbst rum ,in dem Sie *Blattweitwegwurf*praktiziert,hatte da auch Wollis  scratch  Evil or Very Mad wieder entdeckt..die sind in die fluchtgeschlagen..wahrscheinlich sind das noch nachwehen aus der behandlung...zur meiner Freude stelle ich fest,das meine H. caly eine 2. Blührunde starten will,nach dem Herbst,genauso meine H.thomsonii...und an der H. incurvula habe ich auch ein (leider nur 1) Pedukel entdeckt  cheers  freu mich ,..mal sehen obs durchkommt,und meine 2J Steckis haben sich so langsam an meine Behausungen gewöhnt,so das Sie nun endlich ganz zarghafte zarte Blätter schieben...also noch ist nix verloren cheers flöt
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von ursel am So Jan 26, 2014 3:30 pm

Hallo Frank,
das tut mir sehr leid für dich. Deine elliptica hatte solch eine wunderschöne Blüte. Der 2. Stecki von dir ist bei mir letzte Woche auch eingegangen. Erst gelbe Blätter,dann schrumpelige, genau so,wie du das auch beschreibst. Auch die gut bewurzelten Passis sind einfach gekippt.
Von mir aus kanns ja kalt bleiben,aber mal eine Woche Sonne satt wäre herrlich!!
LG,Judith
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von mandra am So Jan 26, 2014 3:32 pm

Hi alle zusammen!

Frank, mein Beileid!  Sad 


Winterverluste kann ich bis jetzt nicht beklagen, nur die bella zickt wie bei Bärbel. Allerdings lag es bei mir am Standplatz. Die hing über dem PC meines Göga, das hat sie nicht mögen, ich vermute zwecks der aufsteigenden trockenen Luft/Wärme.
Ich hoffe der Winter bleibt ohne Verluste!
avatar
Boraras
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 20.09.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Boraras am So Jan 26, 2014 4:13 pm

Danke allen für die Anteilnahme! Sad 
Aber ein gewisses "Gesundschrumpfen" meiner Passisammlung ließ sich nach dem Umzug nicht vermeiden. Muss mich halt den Gegebenheiten anpassen. Ich hatte vor über 10 Jahren mal eine Wohnung mit Wintergarten, da musste ich mich bei Auszug auch schon mal verkleinern. Ich werde bestimmt wieder passendes "Grünzeug" finden; auf dass die Fenster wieder dicht werden!  zwinker grins 
avatar
Elise
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 50
Ort : Chemnitz
Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Elise am So Jan 26, 2014 4:30 pm

Hallo Frank,
schade um die eliptica. Mein Steckling von der eliptica hat auch wieder alle Blätter verloren, nach dem er schon eine Weile im Topf stand.Sie ist wahrscheinlich sehr empfindlich. Es gibt ja noch mehr schöne Pflanzen. Very Happy 
avatar
Bärbel
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 55
Ort : Lüneburg/ Adendorf
Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 16.01.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Bärbel am So Jan 26, 2014 4:32 pm

@Frank,..oh ja das kenn ich auch und es geht auch..nach rechtgut bestückter Orchideensammlung(2008 ca 120+ Pfl)die ich gehimmelt habe 08/09..sind mir die Hoyas wieder in die Finger gekommen....und siehe da,sie kommen mit den
Bedingungen in meiner Behausung am besten klar Wink Very Happy (Kellerwohnung+Fußbodenerwärmung) Neutral 
...die Fenster sind wieder gut bestückt... cheers

jalito
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Ort : Sachsen-Anhalt
Anzahl der Beiträge : 528
Anmeldedatum : 30.08.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von jalito am So Jan 26, 2014 5:03 pm

Arme Bärbel,wie hast du denn 120 Orchis gehimmelt? Crying or Very sad Ist zwar schon ein Weilchen her,aber war wohl dramatisch!Schön,dass es mit den Hoyas besser klappt.
Bei der momentanen Kälte habe ich auch so meine Bedenken,ob alle überleben.Irgendwie zieht es doch durch die Fenster.Ich warte so auf die wärmere Zeit,hoffentlich wird es nicht so schlimm wie letzten Winter! Sad LG von Simone.
avatar
Hoya72
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 46
Ort : Amtsberg
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.11.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Hoya72 am So Jan 26, 2014 7:55 pm

... und dann gibt es noch solche, die gerade jetzt mitten im Winter Steckis bestellen. Konnt`s einfach nicht lassen und na ja, einer ist nach 3 Tagen eingegangen und einer hat so komisch gelbe Blätter mit grünen Adern und so, weiß nicht ob`s was ernstes ist. War so verlockend und wahrscheinlich auch ganz schön doof, denn eigentlich hat man genug damit zu tun die vorhandenen Pflanzen gut durchzubringen. Ich sag`mir immer, der Januar ist so gut wie vorbei und wenn dann der Februar mit seinen ohnehin "nur" 28 Tage weg ist, dann ... ist das Schlimmste überstanden.
Die Sonne steht höher, die Tage sind länger ... , man muß sich halt selbst Mut machen.

__________
LG Nancy
avatar
Nine
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 09.11.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Nine am Mo Jan 27, 2014 2:50 am

Naja Nancy, du bist damit nicht alleine. Auch ich muß furchtbar auf meine Finger sitzen, um keine Steckis zu bestellen. Aber es ist wohl wirklich vernünftiger, schon alleine wegen der Kälte beim Transport.
Bezüglich bewurzeln hingegen muß ich mir da weniger Gedanken machen, dafür bietet sich ein Terrarium halt schon sehr an- kuschelig warm, hell, hohe LF... Cool So macht sich denn auch der einzige Stecki (die cumingiana von Stefan vom Dezember) prima. Den Vorteil beim bewurzeln im Winter finde ich ja, daß der Stecki bis Frühling bewurzelt ist (zumindest in der Regel) und man ihn eintopfen kann, so daß er die ganzen Frühlings- und Sommermonate Zeit hat anzuwachsen, bevor er durch den Winter muß.

Und das zweite gute im Winter, wenn man schon keine Pflanzen bestellen darf soll, dann hat man Zeit, nach neuen Pflanzen Ausschau zu halten und neue Tauschpartner kennenzulernen. Im Frühling werden einige großartige Pflanzen einziehen, ich warte nur noch auf wärmeres Wetter freu mich

Verluste gibts bei mir nach wie vor keine Smile
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 39
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Libelle81 am Mo Jan 27, 2014 11:12 am

Ich hab auch schon eine Wunschliste für den Frühling. Leider ist die Liste jetzt schon größer als der noch zu Hause vorhandene Platz  pale  Ich müsste mal schnell noch anbauen.
avatar
Boraras
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 20.09.11

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Boraras am Mo Jan 27, 2014 12:01 pm

Elise schrieb:Hallo Frank,
schade um die eliptica. Mein Steckling von der eliptica hat auch wieder alle Blätter verloren, nach dem er schon eine Weile im Topf stand.Sie ist wahrscheinlich sehr empfindlich. Es gibt ja noch mehr schöne Pflanzen. Very Happy 
Bei mir ist die Elliptica ganz wunderbar gewachsen. Wenn's danach ginge, würde ich sie sogar als Anfängerpflanze bezeichnen. Nur ein dauerhaftes Fußbad ist ihr zum Verhängmis geworden... Aber ich habe ja noch ein paar Steckis geschnitten, so dass ich zuversichtlich bin, nächstes Jahr wieder Blüten zu haben!
avatar
Sunnie
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 23.05.13

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Sunnie am Mo Jan 27, 2014 4:03 pm

Buääää - heute muss ich mich leider auch hier einreihen.  

Meine Incrassata ist auch in die ewigen Jagdgründe eingegangen.
Grund: Tod durch Ertrinken.
Warum: dumm gelaufen
Zuerst hab ich viel zu viel gegossen. Sollte nicht passieren, kann aber passieren. Shit happens. Daraufhin hab ich das Wasser abgegossen und vorsorglich einen Wasserstandsanzeiger in den Topf gesteckt.
Danach wollte ich die Pflanze eigentlich erst mal abtrocknen lassen. Tja - eigentlich...
Doch was musste ich heute feststellen, als ich meinen Kontrollgang im Treppenhaus durchführte?
Wasserstandsanzeiger tief dunkelblau. Also hat anscheinend einer meiner fürsorglichen Nachbarn gedacht, die arme Hoya ist am verdursten und hat kräftig draufgegossen.
Tja - und allzu viel ist ja bekanntlich ungesund. Incrassata verschrumpelt.

Ich werde meinen lieben Nachbarn wohl nochmals sehr sanft aber bestimmt klar machen müssen, dass nur ich die alleinige Gießhoheit bzgl. meiner Hoyapflanzen inne habe...
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Hoyakind am Di Jan 28, 2014 1:24 pm

Hallo Susanne das tut mir echt leid...... das wäre vielleicht ohne wasserstands anzeiger nicht passiert... :-(

Ich hätte da noch etwas von deine Incrasata.... also wenn du sie noch haben möchtest...... bei mir will die nicht wirklich wachsen....... charly klatscher zwinker grins 

Gesponserte Inhalte

Re: Winterverluste 2014

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Apr 23, 2018 11:20 am